„Reich und Schön“: Produktion wird unter Auflagen fortgesetzt

    Soap-Dauerbrenner nimmt als erste Network-Serie die Dreharbeiten wieder auf

    Ralf Döbele – 16.06.2020, 11:45 Uhr

    „Reich und Schön“ nimmt die Produktion wieder auf

    Seit Mitte März ging nichts mehr beim Soap-Dauerbrenner „Reich und Schön“. Doch nun wird das Modehaus Forrester nach der Corona-bedingten Zwangspause wieder seine Tore öffnen. Laut Deadline Hollywood ist die langlebige Seifenopfer die erste fiktionale Network-Serie in den USA, die nun ihre Produktion wieder aufnehmen wird – wenn auch unter strengen Sicherheitsauflagen.

    Die Dreharbeiten beginnen am morgigen Mittwoch im Studiokomplex Television City in Los Angeles, wo die Serie seit ihrem Start 1987 zu Hause ist. Die Produktionsfirma Bell-Phillip Television betonte in einem Vorab-Statement, dass man sich an die von L.A. County auferlegten Sicherheitsprotokolle im Umgang mit COVID-19 halten werde. Auch musste für die jetzige Rückkehr eine Vereinbarung mit mehreren Hollywood-Gewerkschaften geschlossen werden.

    So wurden Schauspieler und Crew bereits am gestrigen Montag erstmals auf das Coronavirus getestet, weitere Tests werden in regelmäßigen Abständen folgen. Die Arbeitsschichten werden verkürzt und weniger Schauspieler werden zeitgleich in einer Szene zu sehen sein. Dementsprechend mussten auch manche bereits fertiggestellten Drehbücher angepasst werden. Auch herrscht am Set immer so lange eine strenge Maskenpflicht, bis die Kameras laufen. Überwacht werden all diese Schritte von einem speziell beauftragten COVID-19-Koordinator, der das Einhalten der Regeln garantieren soll.

    Die bislang letzte neue Episode von „The Bold and the Beautiful“ (Originaltitel) wurde auf dem US-Network CBS am 27. April ausgestrahlt. Seitdem stehen Wiederholungen im Programm, die in Themenwochen gegliedert sind (fernsehserien.de berichtete). Ähnlich wurde auch bei der Schwesterserie „Schatten der Leidenschaft“ verfahren. Wann dort die Produktion wieder aufgenommen wird, ist noch unklar. Die „Reich und Schön“-Produzenten um Showrunner Bradley Bell hoffen unterdessen, bereits Mitte Juli wieder mit neuen Folgen auf Sendung gehen zu können.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen