„Ready to beef“: VOX verkündet ungewöhnlichen Starttermin und Verlängerung

    Tim Mälzer und Tim Raue führen durch Kochwettstreit

    Bernd KrannichGlenn Riedmeier
    Bernd Krannich und Glenn Riedmeier – 17.10.2019, 11:12 Uhr

    Juror Tim Raue (l.) und Gastgeber Tim Mälzer in „Ready to beef“ – Bild: TVNOW / Pervin Inan Sertas
    Juror Tim Raue (l.) und Gastgeber Tim Mälzer in „Ready to beef“

    VOX hat für seinen neuen Kochwettstreit „Ready to beef“ zwei gute Neuigkeiten: Einerseits geht die erste Staffel am 15. November los und läuft dann immer freitags um 20.15 Uhr – im deutschen Fernehen ist der in der Regel eher zuschauerarm und damit ein klassischer Sendeplatz für fiction. Daneben wurde das Format mit Tim Mälzer als Moderator und Tim Raue als Juror bereits vorab für eine zweite Staffel verlängert – im Dezember beginnen die Dreharbeiten.

    Pro Folge treten zwei Profiköche mit ihren Crews aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands und mit ganz verschiedenen Kochphilosophien in drei Runden gegeneinander an – Zeitdruck und Überraschungsfaktor sollen für Spannung bei den einzelnen Duellen sorgen.

    Den Kontrahenten werden zu Beginn jeder Runde nämlich ein bis zwei für sie unerwartete Produkte vorgegeben, die sie in ihrem Gericht als Hauptzutat verarbeiten müssen. Wer am Ende der zehn- bis 20-minütigen Runden das bessere Gericht gekocht hat, entscheidet einzig und allein Sternekoch und Ringrichter Raue. Mälzer fungiert als Gastgeber und Moderator, umringt von mitfiebernden Food-Fans.

    Die Paarungen sind:

    Mario Lohninger vs. Max Strohe

    („Kreative Bauchküche gegen kulinarischen Purismus“)

    Tristan Brandt vs. The Duc Ngo

    („Französisches Fine Dine gegen Asia Haute Cuisine“)

    Holger Bodendorf vs. Max Stiegl

    („Der kulinarische Nord-Süd-Gipfel“)

    Rino Frattesi vs. Nathalie Dienstbach

    („Das Nationen-Duell“)

    Maximilian Lorenz vs. Jens Jakob

    („Alter Hase vs. Youngster“)

    Martin Müller vs. Tohru Nakamura („Berliner Schnauze gegen japanische Höflichkeit“)

    Sepp Schellhorn vs. Christoph Kunz

    („Hausmannskost auf höchstem Niveau vs. Raffiniertes Fine Dine“)

    Viktoria Fuchs vs. Alexander Wulf

    („Wildküche mit asiatischen Einflüssen vs. Russische Heimatküche“)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen