ProSieben bestätigt: „The Masked Singer“ kommt nach Deutschland

    Adaption der ungewöhnlichen Musikshow

    ProSieben bestätigt: "The Masked Singer" kommt nach Deutschland – Adaption der ungewöhnlichen Musikshow – Bild: FOX
    „The Masked Singer“

    Es ist der Überraschungshit des noch jungen Jahres in den USA: Die ungewöhnliche Musikshow „The Masked Singer“ holte in den vergangenen Wochen Topquoten beim Network FOX. Klar, dass angesichts des Erfolgs unmittelbar im Ausland das Interesse an entsprechenden lokalen Adaptionen gestiegen ist. Ursprünglich hatte die Mediengruppe RTL Interesse angemeldet, doch letztendlich erhielt ProSieben den Zuschlag, wie der Sender nun offiziell bestätigte. Die Ausstrahlung ist für die kommende TV-Saison 2019/2020 geplant.

    Das Konzept des ursprünglich südkoreanischen Formats ist erstaunlich simpel: Prominente treten in Ganzkörperkostümen auf, so dass sie nicht mehr wiederzuerkennen sind. Während einer aufwendigen Gesangsperformance gilt es für ein prominent besetztes Ratepanel, die Identität der Kandidaten anhand der Stimme richtig zu tippen. Wie in handelsüblichen Castingshows stellen sich die Teilnehmer einem Voting durch Publikum und Jury. Pro Woche fliegt der Kandidat mit der schwächsten Performance raus – dieser muss schließlich seine Maske abnehmen. Durchschnittlich elf Millionen US-Amerikaner (inklusive zeitversetztem Sehen) haben die Show im Januar und Februar verfolgt.

    ‚The Masked Singer‘ passt perfekt zu ProSieben. Die Show bietet ein neues, völlig verrücktes Fernseh-Erlebnis, das es in der Form in Deutschland noch nicht gegeben hat. Stars in riesenhaften Verkleidungen, toll inszenierte Gesangsauftritte, großartige Überraschungen – ein unfassbar aufwendiges und gleichzeitig super spannendes Format mit höchstem Entertainment-Faktor. Durch die Spekulationen über die Gesichter hinter den Masken wird die Show über die TV-Ausstrahlung hinaus für Aufsehen sorgen“, ist sich ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann sicher.

    Neben den USA und bald Deutschland wird „The Masked Singer“ bereits in China, Thailand, Indonesien, Vietnam und demnächst Frankreich ausgestrahlt. Die deutsche Adaption wird von Endemol Shine Germany produziert. Der Bieterwettstreit um das Format führte dazu, dass RTL auf die Produktionsfirma derzeit nicht gut zu sprechen ist – und deshalb auf weitere Staffeln der Gameshow „The Wall“ sowie die eigentliche geplante deutsche Adaption der erfolgreichen BBC-Musikshow „All Together Now“ („Sing mit mir!“) verzichtet (fernsehserien.de berichtete)

    07.03.2019, 11:41 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen