„Polizeiruf 110“: Dreharbeiten zu neuem Fall von Claudia Michelsen und Matthias Matschke gestartet

    Magdeburger Ermittler begeben sich auf „Dünnes Eis“

    Dennis Braun – 13.04.2016, 09:54 Uhr

    Claudia Michelsen (2. v. r.) und ihr Team am Set von „Dünnes Eis“

    In Magdeburg wird wieder ermittelt: Am gestrigen Dienstag fiel in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt der Startschuss zum neuen „Polizeiruf 110“ mit Hauptkommissarin Doreen Brasch, die von Claudia Michelsen verkörpert wird, sowie ihrem Partner Hauptkommissar Dirk Köhler (Matthias Matschke).

    Der Fall mit dem Arbeitstitel „Dünnes Eis“ dreht sich um die 23-jährige Boutiqueverkäuferin Kim Peelitz (Lucie Hollmann), die auf dem Weg zur Arbeit entführt wird. Ihre Mutter Anja wird daraufhin vom Entführer kontaktiert und soll 100.000 Euro Lösegeld zahlen. Verzweifelt wendet sich die Altenpflegerin an die Magdeburger Polizei, die schon bald einige Ungereimtheiten feststellt: Kim stammt aus einfachen Verhältnissen, ihr leiblicher Vater starb offenbar vor vielen Jahren. Weshalb erpressen die Entführer also ausgerechnet eine alleinstehende Altenpflegerin mit einer derart hohen Summe? Als Doreen Brasch das Handy von Kim am Entführungsort findet und die gespeicherten Nachrichten eine erste Spur offenbaren, gerät nicht nur Kims Stiefvater Jost Liebig, sondern auch ihr Ex-Freund ins Visier der Ermittler. Vor der Geldübergabe erfahren sie zudem, dass Anja ihnen ein wichtiges Detail verschwiegen hat.

    Während Claudia Michelsen bereits das sechste Mal in ihrer Rolle als Doreen Brasch vor der Kamera steht, ist es für Matthias Matschke erst der zweite Fall als Hauptkommissar Dirk Köhler. Der Schauspieler und Comedian, der sich vor allem in Formaten wie „Pastewka“, „Ladykracher“ und der „heute-show“ einen Namen gemacht hat, wurde im vergangenen Herbst als Nachfolger von Sylvester Groth alias Hauptkommissar Jochen Drexler vorgestellt.

    Der erste gemeinsame Fall von Brasch und Köhler mit Namen „Endstation“ wurde im Oktober produziert und feiert seine Erstausstrahlung am 29. Mai im Ersten. Die aktuelle Folge „Dünnes Eis“ wird bis voraussichtlich 11. Mai gedreht und soll noch in diesem Jahr zu sehen sein. Das Drehbuch für den Krimi stammt von Stefan Rogall, Regie führt Jochen Alexander Freydank, als Kameramann fungiert steht Peter Nix. Für die Produktion zeichnet zum zweiten Mal filmpool fiction im Auftrag des MDR verantwortlich.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen