Plasberg muss früher ran: Zwei Stunden „Hart aber fair“ zum Coronavirus

    Auch ProSieben mit Corona-Sondersendung

    Glenn Riedmeier – 02.03.2020, 12:15 Uhr

    Frank Plasberg

    Die Zahl der Infektionen durch den Coronavirus in Deutschland steigt. Die ARD reagiert auf das Informationsbedürfnis und hat das Programm für heute Abend umgestellt. So beginnt „Hart aber fair“ im Ersten nicht regulär um 21:00 Uhr, sondern schon um 20:15 Uhr. Frank Plasberg lädt dann zu einer zweistündigen „Hart aber fair extra“-Ausgabe unter der Überschrift „Zwischen Hysterie und begründeter Angst: Wie gefährlich ist das Coronavirus?“.

    Es sollen Antworten auf die Fragen gegeben werden, die die Bürger derzeit bewegen. Wie groß ist die Gefahr im Alltagsleben? Ist unser Gesundheitssystem stark genug? Was muss jetzt passieren? Es diskutieren Karl-Josef Laumann (CDU, Gesundheitsminister des Landes NRW), Prof. Dr. Alexander Kekulé (Virologe; Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg), Dr. Susanne Johna (Internistin, Krankenhaushygienikerin und Gesundheitsökonomin, Mitglied im Vorstand der Bundesärztekammer; Vorsitzende des Marburger Bundes – Bundesverband), Prof. Borwin Bandelow (Psychiater und Neurologe; Experte für Angsterkrankungen), Annabel Oelmann (Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen) und Prof. Dr. Joachim Kugler (Gesundheitswissenschaftler an der TU Dresden).

    Die ursprünglich für 20:15 Uhr geplante Ausstrahlung der Dokumentation „Erlebnis Erde: Im Reich der Wolga“ entfällt. Wann diese nachgeholt wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

    Parallel reagiert auch ProSieben mit einer Programmänderung auf die derzeitige Situation. Heute Abend ist um 20:15 Uhr ist die 15-minütige Sondersendung „ProSieben Spezial: Coronavirus in Deutschland“ zu sehen. Stefan Gödde moderiert die Sendung, die den Zuschauern einen tagesaktuellen Überblick über die Ausbreitung des Virus im Bundesgebiet sowie fundierte Hintergründe zu Covid-19 liefern soll. Was kommt auf die Bevölkerung zu, wenn in Deutschland großräumige Quarantänemaßnahmen ergriffen werden müssen? Ab wann müssen Schulen und Institutionen geschlossen werden? Globale Hysterie oder ernstzunehmende Gefahr – wie schätzt die WHO die neue Lungenkrankheit ein? Der Beginn von „Young Sheldon“ und des nachfolgenden Sitcom-Programms verschiebt sich entsprechend um 15 Minuten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen