„Peters Bastelstunde“: Einsfestival wiederholt 1970er-Jahre-Comedy mit Peter Frankenfeld

    Alfred Biolek produzierte die drei Folgen

    Marcus Kirzynowski – 19.06.2015, 13:17 Uhr

    „Peters Bastelstunde“

    Einsfestival hat mal wieder tief im Archiv des WDR gegraben und ein eher unbekanntes Format mit Peter Frankenfeld für eine Wiederholung geborgen: „Peters Bastelstunde“ läuft ab dem 25. Juli samstags um 18:40 Uhr.

    Drei Ausgaben der Comedysendung produzierte der WDR im Herbst 1972 für eine Ausstrahlung im Ersten Programm der ARD. Dort waren sie im Januar und Februar 1973 am Samstagabend zu sehen. Im Stil britischer Comedysendungen spielt Frankenfeld sich selbst in der Rolle des Fernsehmoderators, der mal sein eigenes Büro sucht, mal mit der ambivalenten Rolle der Werbung konfrontiert wird. Als Gäste sind unter anderen Quiz-Briefträger Walter Spahrbier, Kurt A. Jung und Fred Weyrich zu sehen.

    Als Produzent der jeweils halbstündigen Sendungen diente Alfred Biolek. Er bezeichnete die Adaption von Frankenfelds gleichnamigem Radioprogramm damals als „Gagshow“. Zuletzt war vor rund acht Jahren eine Folge beim NDR zu sehen gewesen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      So tief können sie eigentlich nicht im Archiv gegraben haben, denn Pidax hat die Serie vor zwei Jahren auf DVD veröffentlicht...
      • am via tvforen.demelden

        "Peters Bastelstunde" ist auch zwar nicht oft, aber doch alle paar Jahre wiederholt worden. Lieber wäre mir, wenn tatsächlich mal etwas wiederholt würde, was ich seit vierzig Jahren nicht mehr gesehen habe.
    • am via tvforen.demelden

      Au weia, der Kinderschreck kommt zurück.
      • am via tvforen.demelden

        Peters Bastelstunde ist mir vor allem aus dem Hörfunk gut bekannt. Peter, seine Frau Lonny Kellner, Kurt A. Jung und Fred Weyrich waren einfach großartig.

        Die drei TV-Sendungen davon enttäuschten mich ziemlich.
        • am via tvforen.demelden

          Peter's Bastelstunde...genial. Dann müsste davor auf jeden Fall noch "Alexander Zwo" laufen, sonst kann man die Nachsynchronisation gar nicht richtig genießen.
          • am via tvforen.demelden

            Ralfi schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Peter's Bastelstunde...genial. Dann müsste davor
            > auf jeden Fall noch "Alexander Zwo" laufen, sonst
            > kann man die Nachsynchronisation gar nicht richtig
            > genießen.

            Ich denke, die meisten können mit deiner Bemerkung nichts anfangen. Deshalb hier die Erklärung:

            "Peters Bastelstunde" folgte bei der Erstausstrahlung 1973 (nicht 1972, wie von wunschliste.de versehentlich falsch angegeben) der Krimiserie "Alexander Zwo". In einer Szene führte Peter Frankenfeld seinem Kollegen seinen Videorekorder vor, mit dem er die vorher gesendete Folge von "Alexander Zwo" aufgenommen hatte. Eine Szene daraus synchronisierten die beiden neu.

            Einige Jahre später habe ich mit meinem Videorekorder auch so eine Neusynchronisation gemacht, wobei ich eine Sequenz aus einem Spielfilm genommen habe. Es war gar nicht so schwierig, wie ich vorher gedacht hatte.

            "Peters Bastelstunde" habe ich in den 70er Jahren auch oft im Radio gehört. Soweit ich mich erinnern kann, waren es Wiederholungen, die schon über zehn Jahre alt waren.

            Im Fernsehen begann die Reihe am 6. Januar 1973. Hier dazu zwei Ausschnitte aus der Hörzu, die ich zusammengefügt habe:

            [URL=http://www.bilder-hochladen.tv/pic/QsSdQQxj/Peters-Bastelstunde][IMG]http://th4.bilder-hochladen.tv/QsSdQQxj.jpg[/IMG][/URL]

        weitere Meldungen