„Pastewka“: Finale Staffel feiert TV-Premiere bei Sky

    Zehn abschließende Folgen mit Bastian Pastewka und Co. ab Ende Januar

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 16.12.2020, 13:02 Uhr

    Das „Pastewka“-Ensemble: (v. l.) Sabine Vitua, Matthias Matschke, Bettina Lamprecht, Bastian Pastewka, Sonsee Neu, Cristina do Rego und Dietrich Hollinderbäumer – Bild: Amazon Prime Video
    Das „Pastewka“-Ensemble: (v. l.) Sabine Vitua, Matthias Matschke, Bettina Lamprecht, Bastian Pastewka, Sonsee Neu, Cristina do Rego und Dietrich Hollinderbäumer

    Fast ein Jahr ist es schon wieder her, seit mit der zehnten Staffel die langlebige Comedyserie „Pastewka“ bei Prime Video zu Ende ging – just vor Beginn der Corona-Pandemie. Wer kein Amazon-, aber Sky-Kunde ist und die Folgen noch nicht gesehen hat, erhält im neuen Jahr die Chance dazu: Der Pay-TV-Sender Sky One nimmt das Finale ab dem 21. Januar 2021 ins Programm und zeigt die insgesamt zehn Episoden immer donnerstags um 20:15 Uhr.

    Zu Beginn der Staffel kehrt Bastian (Bastian Pastewka) mit Anne (Sonsee Neu) aus Afrika zurück, wo sie zusammen ein karitatives ärztliches Projekt betreut haben. Diese Erfahrung hat aus dem tollpatschigen Comedian einen völlig neuen Menschen gemacht und er beschließt, seine dort aufgeschriebenen Erfahrungen als Sachbuch zu veröffentlichen. Doch dann erzählt Anne ihm von ihrem eigentlich zu den Akten gelegten, nun aber wieder aktuellen Wunsch, was Bastian wider Erwarten völlig aus der Bahn wirft…

    Neben Pastewka und Neu sind ein letztes Mal auch wieder Matthias Matschke als Bastians Bruder Hagen, Bettina Lamprecht als Hagens Frau Svenja Bruck, Cristina do Rego als Nichte Kim, Sabine Vitua als Managerin Regine sowie Dietrich Hollinderbäumer als Familienoberhaupt Volker Pastewka mit an Bord. So entwickeln sich Kims geplante Hochzeit und Svenjas Seitensprung mit einer Frau zu humorigen Nebenkriegsschauplätzen – und als Running Gag Volkers Ärger darüber, dass ihm Bastian offensichtlich kein Geschenk aus Afrika mitgebracht hat.

    Die Drehbücher zu den abschließenden Episoden stammen erneut von Sascha Albrecht, Bastian Pastewka, Claudius Pläging und Stefan Stuckmann. Erik Haffner und Markus Sehr sind die Regisseure des Amazon Originals.

    Insgesamt kommt „Pastewka“ somit auf 97 Episoden und ein zusätzliches Weihnachtsspecial, das wie die Staffeln eins bis sieben beim damaligen Heimatsender Sat.1 gezeigt wurde. Nach mehreren längeren Pausen wechselte das Format 2018 schließlich zum Streamingdienst des Internetriesen und wurde dort drei Staffeln lang weiterproduziert, ehe sich das Ensemble geschlossen für ein Ende entschied.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Im Gegensatz zu der achten Staffel waren die neunte und zehnte Staffel sehr sehenswert und mega-witzig.
      • am via tvforen.de

        Die ersten Staffeln sind und bleiben die besten. Die schlechteste Staffel empfand ich die, als er in dem Wohnmobil vorm Mediamarkt hauste.
      • am via tvforen.de

        NDM schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Die ersten Staffeln sind und bleiben die besten.
        > Die schlechteste Staffel empfand ich die, als er
        > in dem Wohnmobil vorm Mediamarkt hauste.

        Ich fand, die ging noch. Am langweiligsten fand ich die vorletzte Staffel mit der Arztserie. Die letzte Staffel war dann wieder etwas besser.
      • am via tvforen.de

        Die beste der 3 Amazon-Staffeln war eindeutig die 1. Staffel bzw. insgesamt Staffel 8 mit Pastewka unterwegs im Wohnmobil. Staffel 9 war mit Abstand die schlechteste und langweiligste.

    weitere Meldungen