„Pastewka“ endet nach zehnter Staffel

    Comedyserie kehrt 2020 ein letztes Mal bei Prime Video zurück

    "Pastewka" endet nach zehnter Staffel – Comedyserie kehrt 2020 ein letztes Mal bei Prime Video zurück – Bild: Amazon Prime Video
    „Pastewka“

    Freud und Leid bei allen Fans der Comedyserie „Pastewka“: Zwar gab Amazon, wo das Format seit 2018 zu Hause ist, eine zehnte Staffel in Auftrag, diese wird gleichzeitig allerdings die letzte sein. Überraschend hat sich Hauptdarsteller Bastian Pastewka selbst zu diesem Schritt entschieden, wie er in der gemeinsamen Pressemitteilung erklärte – frei nach dem Motto „Man soll aufhören, wenn’s am schönsten ist“.

    „Nach 15 Jahren, 10 Staffeln und knapp 100 Folgen heißt es im nächsten Jahr ‚FLUPPE AUS!‘. Und zum guten Schluss gibt’s eine große Abschiedsrunde. Alle Lieblingsfiguren werden noch einmal auftauchen, und ein letztes Mal erleben wir mit Anne, Kim, Regine, Svenja, Hagen und Volker, was sich der bescheuerte Bastian so alles erlaubt. Wir freuen uns auf Überraschungsgäste und liebgewonnene Figuren aus vergangenen Staffeln. Und ich weiß, dass uns dieser Abschied nicht leichtfallen wird“, so der 46-Jährige.

    Dr. Christoph Schneider, Geschäftsführer von Prime Video Deutschland, schaut „mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die kommende Staffel: Als Fan bin ich traurig, aber ich habe großen Respekt vor Bastian Pastewka, der auf dem Höhepunkt des Erfolgs entschieden hat, die zehnte Staffel zur finalen zu machen. Es wird ein großartiges Finale, das kein ‚Pastewka‘-Fan verpassen sollte.“

    Tobi Baumann, Geschäftsführer der Produktionsfirma Brainpool Pictures, dankte dem Streamingdienst für das entgegengebrachte Vertrauen und den zahlreichen Fans für ihre „stets kritische Treue“. Ein letztes Mal wolle man „alle Register ziehen und den Fans das beste ‚Pastewka‘ bieten, das es jemals gab“.

    2005 startete „Pastewka“ in Sat.1 und war am damaligen „Fun Freitag“ eines der Aushängeschilder. Nach der siebten Staffel im Jahr 2014 ließ der Bällchensender allerdings sowohl die Fans als auch den Produktionsstab lange zappeln, eine Fortsetzung schien in weiter Ferne. Bis drei Jahre später der Wechsel zu Amazon bekannt wurde, wo im vergangenen Jahr die achte Staffel mit hochwertigerer Optik und neuer horizontaler Erzählweise an den Start ging. Auch die aktuelle neunte Staffel entwickelte sich laut Amazon zur derzeit meistgesehenen Comedyserie auf Prime Video, wenngleich konkrete Zahlen nicht veröffentlicht werden.

    2020 heißt es also Abschied nehmen von Bastian, seiner Ex-Freundin Anne (Sonsee Neu), Halbbruder Hagen (Matthias Matschke), Nichte Kim (Cristina do Rego), Managerin Regine (Sabine Vitua), Vater Volker (Dietrich Hollinderbäumer) und Schwägerin Svenja Bruck (Bettina Lamprecht). Über den Inhalt der zehnten Staffel herrscht natürlich noch Stillschweigen, nur so viel verriet Bastian Pastewka: „Regine hat schon alles klargemacht, noch dieses Jahr wird gedreht, und im kommenden Jahr feiern wir ein fröhliches Finale. Alle zusammen, auf der Terrasse, mit Nudelsalat!!! Anne! Ich hol’ schon mal die rote Schachtel mit den Ringen … “

    12.02.2019, 10:41 Uhr – Dennis Braun/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • User 798614 (geb. 1972) am 12.02.2019 19:14

      Da versteh mal einer den Pawellka. Kämpft der Jahre lang bei Sat 1 für die Fortsetzung um nach nur 3 Staffeln bei Amazon hinzuschmeissen. Vielleicht lockt ein besseres Angebot? Herr Pastewka ist aufällig oft im ZDF zu sehen. Vielleicht demnächst Urlaubsvertretung für Lanz als Brisko Schneider? ;-))
        hier antworten
      • Wikki am 12.02.2019 17:18 via tvforen.de

        Ich bin immer ein großer Fan von Pastewka gewesen, aber die neunte Staffel fand ich teilweise mehr als sonderbar. Pastewka mausert sich für mich immer mehr zum Psychopathen - früher waren es "nur" kleinere Intrigen gegen Michael Kessler u. a., heute wird mal ein Baby entführt und geimpft. Außerdem hat mir nicht gefallen, dass die ganze Staffel aus einem fortlaufenden Thema (der Seriendreh) bestanden hat. Die geschlossenen Folgen haben mir besser gefallen.

        Da gucke ich mir lieber die Wiederholungen der alten Staffeln an :-)
        • Spoonman am 13.02.2019 14:06 via tvforen.de

          Wikki schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Ich bin immer ein großer Fan von Pastewka
          > gewesen, aber die neunte Staffel fand ich
          > teilweise mehr als sonderbar. Pastewka mausert
          > sich für mich immer mehr zum Psychopathen -
          > früher waren es "nur" kleinere Intrigen gegen
          > Michael Kessler u. a., heute wird mal ein Baby
          > entführt und geimpft. Außerdem hat mir nicht
          > gefallen, dass die ganze Staffel aus einem
          > fortlaufenden Thema (der Seriendreh) bestanden
          > hat. Die geschlossenen Folgen haben mir besser
          > gefallen.
          >
          > Da gucke ich mir lieber die Wiederholungen der
          > alten Staffeln an :-)

          Geht mir genauso. Es ist halt keine Sitcom mehr, sondern mehr eine "Dramedy". Die 8. Staffel war mit dem Vagabundenleben im Wohnmobil wenigstens noch originell und abgedreht, aber die 9. Staffel war über weite Strecken (vor allem in der 2. bis 5. Folge) einfach nur langweilig.

          Insofern ist es wohl die richtige Entscheidung, das Format zu beenden. Ich hoffe, dass Bastian und Co. sich in der finalen Staffel noch mal auf die Qualitäten der SAT.1-Folgen besinnen.

      weitere Meldungen