„Our Flag Means Death“ bekommt zweite Staffel

    Stede Bonnet sticht wieder in See

    Daniel Leinen – 02.06.2022, 18:27 Uhr

    Taika Waititi als Blackbeard in „Our Flag Means Death“ – Bild: HBO Max
    Taika Waititi als Blackbeard in „Our Flag Means Death“

    Die Serie „Our Flag Means Death“ wird um eine zweite Staffel verlängert. Dies berichtet Deadline Hollywood. Die bei HBO Max ausgestrahlte Serie wurde unter anderem von Taika Waititi entwickelt, der vor allem für die Marvel-Filmreihe „Thor“ bekannt ist.

    Die erste Staffel der von Showrunner David Jenkins produzierten Serie lief im März bei HBO Max an. Die Abrufzahlen konnten die Verantwortlichen bei dem Streamingdienst wohl genügend zufriedenstellen, so dass sich Fans nun auf eine zweite Staffel freuen können. Wie viele Folgen diese umfassen wird und wann die neuen Folgen auf HBO Max zu sehen sein werden, ist bislang aber noch nicht bekannt. In Deutschland war die Serie bislang bei keinem Anbieter zu sehen.

    Wir freuen uns, diese wirklich einzigartige Serie zurückzubringen! Wir gratulieren David, Taika, Rhys sowie dem gesamten talentierten Cast und der Crew und danken den Fans, dass sie die Serie mit so offenen Armen empfangen haben, so Sarah Aubrey von HBO Max zur Verlängerung.

    Die Abenteuer- und Comedyserie basiert lose auf dem Leben des Piraten Stede Bonnet. Dieser wird Kapitän des Piratenschiffes Revenge. Er kommt jedoch aus wohlhabenden Verhältnissen und ist somit nicht wirklich geeignet für den Job als rücksichtsloser Seeräuber. Während er auch mit seiner eigenen Crew zu kämpfen hat, trifft Stede auch auf den gefürchteten Pirat Blackbeard, mit dem er eine sehr besondere Beziehung zu pflegen beginnt.

    Taika Waititi, der den Piraten Blackbeard spielt, hat in den vergangenen Jahren immer wieder für Serien- und Filmerfolge gesorgt. Unter anderem führt er bei der „Thor“-Reihe von Marvel Regie und konnte zuletzt auch mit der Weltkriegs-Satire „Jojo Rabbit“ überzeugen. Neben Rhys Darby, der Stede Bonnet verkörpert, sind unter anderem auch Nathan Foad, Samson Kayo, Vico Ortiz, Ewen Bremner, Joel Fry, Matthew Maher und Kristian Nairn in weiteren Rollen zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen