Otto Waalkes lädt zu „Ottos Märchenshow“ ein

    Beliebter Komiker erhält eigene Show bei RTL

    Vera Tidona – 26.09.2022, 17:00 Uhr

    Otto Waalkes – Bild: RTL/Ruprecht Stempell
    Otto Waalkes

    Der wohl berühmteste Ostfriesenjung Otto Waalkes und Vater der Ottifanten blickt auf eine langjährige und erfolgreiche Karriere als beliebter Komiker zurück. Knapp 50 Jahre nach seiner ersten „Otto-Show“ im Fernsehen denkt das Multitalent noch lange nicht ans Aufhören. Stattdessen meldet er sich mit einer neuen Fernsehshow zurück: RTL kündigt „Ottos Märchenshow“ an, die Ende Oktober in Köln produziert und noch in diesem Jahr Premiere feiern wird.

    In der einmaligen Show widmet sich der 74-Jährige den großen Fragen und Irrtümern der sagenumwobenen Welten und erhält Unterstützung durch zahlreiche Schauspieler und Comedians. Wer das im Einzelnen sein wird, ist noch nicht bekannt. Weitere Details dürften demnächst folgen. Produziert wird „Ottos Märchenshow“ von MoveMe im Auftrag von RTL.

    Damit setzt der Kölner Sender die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Komiker fort, der zuletzt im Frühjahr mit „Otto total“ die Highlights der langjährigen Karriere von Otto Waalkes feierte – mit vielen Ausschnitten aus Ottos zahlreichen Bühnenprogrammen. Im Dezember 2021 war der Emdener zudem im Ersten mit der Weihnachtsshow „Otto Fröhliche – Advent, Advents mit Otto und Friends“ präsent.

    Inzwischen haben Ottos Ottifanten sogar etwas geschafft, was wohl kaum jemandem gelingt: einen offiziellen Eintrag in den Duden! Staaark – mein Ottifant steht jetzt im Duden! Da kann ich jetzt immer nachlesen, wie man den richtig schreibt und ausspricht, wo er eigentlich herkommt und sogar wie sein Genitiv ist. Ich wusste gar nicht, dass er ’nen Genitiv hat – den hat er mir nie gezeigt. Holdrio, freut sich Otto Waalkes über die überraschende Ehrung.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Hmm, die Märchensongs in der Otto-Show fand ich immer blöd, also wenn er das wieder aufgreift ...
      • am via tvforen.de

        kleinbibo schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Hmm, die Märchensongs in der Otto-Show fand ich
        > immer blöd, also wenn er das wieder aufgreift ...

        Wird wohl so kommen. Im Grunde passt das ganze Konstrukt in die Vorweihnachtszeit. Dann muss man schauen und vergleichen, wie das Ergebnis ausfällt. Wenn es wird wie die ARD-Show letztes Jahr könnte nicht viel Neues hinzukommen. Die Frage ist auch, warum strahlt die ARD es dieses Jahr nicht wieder aus.
    • (geb. 1976) am

      Ach Otto. Früher ein Genie, seit 30 Jahren aber sowas von outdated. Und immer nur dasselbe wird letztlich wiederholt. Mensch Otto, gehe in Würde und Frieden in Rente.
      • (geb. 1976) am

        Outdated, wo hast denn Englisch gelernt....
        Und versucht mal deutsch zu schreiben, wir sind immer noch im deutschen Sprachraum.
    • am

      @Old School u. @Torsten S: Da habt Ihr recht. Otto hat wirklich viel bewegt und ist ein toller Mann aber man sollte erkennen wann Schluss ist. Spricht nichts dagegen das er noch in Shows als Gast auftritt aber dann bitte nicht die alten Seifenoperngags aus dem Koffer holen. Ich finde das sich Otto dadurch nur selbst lächerlich macht!
      • am

        Otto in allen Ehren - aber man sollte wissen wann es Zeit ist damit aufzuhören. Didi hat rechtzeitig die Kurve gekriegt.
        • am

          Das ist ja super, ich liebe Otto und seinen Humor! Er kommt auch heute noch sehr gut an bei vielen und hat nichts von seiner Strahlkraft verloren. Sein Erfolg im TV bei den Zuschauern ist der Beweis.

          Alles Gute lieber OTTO :-)
          • am

            Otto in allen Ehren, aber man muss schon sagen, dass er in den letzten Jahren nur noch seine alten Witzchen präsentiert und da nix Neues mehr kommt. Dazu gab es doch auch noch (letztes Jahr oder wann) eine Märchenstunde im TV gabd, die total floppte. Sorry, aber das wird auch mit Otto kein Erfolg.

            weitere Meldungen