„Orange is the New Black“: Erster Blick auf Staffel fünf veröffentlicht

    Netflix teasert Fortsetzung nach dem Cliffhanger an

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 12.04.2017, 12:20 Uhr

    Alex (Laura Prepon) und Piper (Taylor Schilling) sind auf dem Boden der Tatsachen angekommen: „Orange is the New Black“ – Bild: Jojo Whilden/Netflix
    Alex (Laura Prepon) und Piper (Taylor Schilling) sind auf dem Boden der Tatsachen angekommen: „Orange is the New Black“

    Ab dem 9. Juni ist die fünfte Staffel von „Orange is the New Black“ bei Netflix zu sehen. Nachdem die vierte Staffel mit einem gewaltigen Cliffhanger endete, hat Netflix nun als kleinen Appetit-Macher einen Blick auf die erste Minute der dortigen Fortsetzung veröffentlicht – keine Angst, aufgelöst wird der Cliffhanger hier natürlich noch nicht.

    Am Ende der vierten Staffel war die Lage eskaliert, nachdem Caputo (Nick Sandow) vor die Presse getreten war und den früheren Tod der Insassin Poussey als „Unfall“ tituliert hatte – sie war erstickt, nachdem sie von einem jungen Wärter unsachgemäß gefesselt worden war.

    Weil der ganze Vorgang von der Gefängnisleitung komplett unmenschlich gehandhabt worden war, revoltierten die Insassinen. Sie wurden vom psychotischen Wärter Humphrey gestoppt, der verbotenerweise eine private Pistole bei sich führte und nun Anstalten machte, sie zu benutzen. Nach kurzem Handgemenge landete die Waffe schließlich in den Händen von Daya (Dascha Polanco) – die sie in der letzten Szene der laufenden Handlung bewusst und aggressiv auf Humphrey richtete.

    Ab dem 20. April zeigt ZDFneo immer donnerstags ab 23.20 Uhr „Orange is the New Black“ als deutsche Fernsehpremiere.

    Sneak Peek auf den Auftakt der fünften Staffel von „Orange is the New Black“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen