„One Piece“: Neue Folgen ab Ende März bei ProSieben Maxx

    „Punk Hazard“-Arc in deutscher Erstausstrahlung

    "One Piece": Neue Folgen ab Ende März bei ProSieben Maxx – "Punk Hazard"-Arc in deutscher Erstausstrahlung – Bild: Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation
    „One Piece“

    ProSieben Maxx sorgt demnächst für Nachschub in seinem Anime-Angebot: Fans von „One Piece“ dürfen sich auf neue Folgen als Deutschlandpremiere freuen. Ab dem 27. März zeigt der Spartenkanal bislang ungezeigte Episoden montags bis freitags um 18.50 Uhr. Jeweils 14 Tage lang stehen sie nach der linearen Ausstrahlung auch on Demand zur Verfügung.

    Gezeigt wird der sogenannte „Punk Hazard“-Arc in deutscher Erstausstrahlung – los geht es mit der 579. Folge der Animeserie. Die Strohhutpiraten haben die Neue Welt endlich erreicht, doch die Wellen werfen die Thousand Sunny hin und her. Gewaltige Fische ziehen sie hinab und Inselwale schleppen sie ab. Dann empfängt Ruffy einen Notruf, der ihn und seine Crew zu einer Insel führen wird, zu der kein Logport zeigt: Punk Hazard.

    Die Strohhüte treffen auf himmelhohe Flammen und klirrende Kälte, denn die Insel Punk Hazard teilt sich genau in der Mitte in eine brennende und eine gefrierende Hälfte. War der Notruf in Wirklichkeit eine Falle? Die Marine unter Smoker ist jedenfalls der Thousand Sunny auf den Fersen. Doch auch andere Bekannte wie Trafalgar Law stellen sich ein … und ein neuer gefährlicher Gegner namens Caesar Clown!

    14.02.2018, 13:29 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen