„Once Upon A Time“: Geplantes Spin-Off mit Sophie Lowe

    Im April werden Probeszenen für „Once: Wonderland“ gedreht

    Dieter Hersel – 02.04.2013, 11:17 Uhr

    Sophie Lowe

    Das Märchendrama „Once Upon a Time“ soll ein Spin-Off erhalten. Unter dem Titel „Once: Wonderland“ wird in den kommenden Wochen eine Pilot-Präsentation vorbereitet, zu der bereits die Hauptdarsteller feststehen. Die britischen Schauspieler Sophie Lowe („The Slap“) und Michael Socha („Being Human“) haben den Zuschlag bekommen. Außerdem wurde der Brite Peter Gadiot („My Spy Family“) für eine Nebenrolle engagiert.

    „Once: Wonderland“ wird in Wonderland vor dem Einsetzen des Fluches spielen. Die Geschichte wird aus der Sicht von der gutherzigen, aber vom Leben gezeichneten Alice erzählt. Gespielt wird Alice von Sophie Lowe. Ihr zur Seite stehen der Herzbube (Michael Socha als ‚The Knave of Hearts‘), ein Abenteurer und Herzensbrecher sowie Alices geheimnisvoller ‚Liebster‘ Cyrus, dargestellt von Peter Gadiot.

    Die „Once Upon a Time“-Erfinder Edward Kitsis und Adam Horowitz schreiben an einem 15 bis 20 Seiten umfassenden Drehbuch, das aus vier Szenen bestehen wird. Beratend zur Seite stehen ihnen Zack Estrin und Jane Espenson. Sollte „Once: Wonderland“ tatsächlich in Serie gehen, werden wohl Estrin, Kitsis und Horowitz das Projekt als Showrunner leiten. Espenson wird sich dann wieder dem Autorenteam der Mutterserie anschließen, die Kitsis und Horowitz auch weiterhin leiten werden. Die Produktion der Szenen soll am 7. April im kanadischen Vancouver beginnen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen