Neues altes Konzept für ‚Clever‘

    Quotenrettung mit Promi-Unterstützung

    Michael Bauer – 20.03.2007

    Der ehemalige Sat.1-Quotenhit „Clever“ erreichte zuletzt nur Werte unter dem Senderschnitt. Deshalb kehrt die Wissensshow zu ihrem alten Konzept zurück.

    Bei der letzten Staffel von „Clever“ ersetzte Sat.1 die prominenten Kandidaten durch ‚normalsterbliche‘ Mitspieler. Eigentlich eine tolle Idee: Im Fernsehen gibt es gerade so viele nervige Shows mit immer wieder denselben Möchtegern-Stars!

    Doch scheinbar wollen die Zuschauer genau diese üblichen Verdächtigen sehen: Seit der Umstellung sind die Einschaltquoten von „Clever“ deutlich gefallen.

    Für die neuen Folgen, die voraussichtlich im Mai starten, treten laut dem Medienmagazin DWDL wieder Promis an. Die Stars und Sternchen freuen sich bestimmt über die zurückgewonnene Einnahmequelle:

    Dienstags bei „Extreme Activity“, mittwochs bei „Clever“, freitags noch einen Abstecher beim „Karaoke Showdown“ – schon lässt es sich wieder einen Monat lang in Saus und Braus leben!

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Neben der einfachen Sendung "Clever" gab es auch noch die Mega-Clever-NKL-Show, wo Prominente wie bei der SKL-Show für einen Normalsterblichen raten müssen.

      Ich finde es auch besser, wenn die Prominenten beibehalten werden.
      • am via tvforen.de

        Ich kann diese sogenannten "Promi"-nasen nicht mehr sehen. Oder sind die schon zu bedauern, weil sie nix anderes gelernt haben und nicht vorraussehen konnten, in welche Niederungen sich das Showbiz begeben würde?

        Aber ich bin auch nicht die Zielgruppe von dem Kack und hab weder die erste noch die zweite Staffel geguckt... und die dritte werde ich auch nicht sehen :-)

    weitere Meldungen