Netflix kündigt globales Stand-Up-Comedy-Event an

    47 Comedians aus aller Welt mit eigenen Specials

    Netflix kündigt globales Stand-Up-Comedy-Event an – 47 Comedians aus aller Welt mit eigenen Specials – Bild: BBC
    Ellie Taylor aus Großbritannien

    Der Streamingriese Netflix bietet längst nicht nur fiktionale Serien und Filme an, sondern streckt seine Fühler auch nach anderen Genres aus, um neue Zielgruppen anzulocken. So wurde nun ein länderübergreifendes Stand-Up-Comedy-Event angekündigt, bei dem insgesamt 47 Comedians aus 13 Regionen der Welt zu sehen sein werden.

    Praktischerweise wird die Eventreihe größtenteils auf dem bevorstehenden Just for Laughs Festival in Montreal aufgezeichnet, dem größten internationalen Comedy-Festival, bei dem jährlich Comedians aus aller Welt zu sehen sind. Von jedem mitwirkenden Künstler wird ein halbstündiges Stand-Up-Special produziert – abgesehen vom Just for Laughs Festival werden einige davon auch in Deutschland, Indien, Mexiko, Brasilien und den Niederlanden aufgezeichnet.

    Netflix will eine große Bandbreite an Comedians mit unterschiedlichen Stilrichtungen und kulturellen Hintergründen präsentieren. So wird es Auftritte in deutscher, englischer, französischer, spanischer, portugiesischer, holländischer und arabischer Sprache geben. Sämtliche Stand-Up-Specials sollen 2019 auf einen Schlag bei Netflix veröffentlicht werden.

    „Es gibt nur wenige Dinge, die besser sind, als einen neuen Comedian zu entdecken, für den man sich sofort begeistern kann“, so Lisa Nishimura, die Comedy-Verantwortliche bei Netflix. „Mit diesem Event kreieren wir eine echte Comedy-Festival-Erfahrung, bei dem unsere User einige der frischesten Stimmen in der Comedy kennenlernen können.“

    Welche deutschen Comedians an dem noch namenlosen Projekt teilnehmen werden, ist noch nicht bekannt. Bislang stehen jene Künstler fest, die ihr Stand-Up-Special im Rahmen des Just for Laughs Festivals aufzeichnen werden:

    USA: Chris D’Elia, Neal Brennan, Nicole Byer, Nick Swardson

    Großbritannien: Nish Kumar, Joel Dommett, Mae Martin, Ellie Taylor

    Frankreich: Shirley Souagnon, Jason Brokerss und zwei weitere Comedians

    Afrika: Loyiso Gola, Loyiso Madinga, Tumi Morake, Riaad Moosa

    Australien: Joel Creasey, Nazeem Hussain

    Neuseeland: Urzila Carlson, Cal Wilson

    Kanada: Adib Alkhalidey, François Bellefeuille, Ivan Decker, Louis-José Houde, Katherine Levac, Dave Merheje, Deanne Smith, K. Trevor Wilson

    Naher Osten: Moayad Alnefaie, Adi Khalefa, Rawsan Hallak, Ibraheem Alkhairallah

    11.07.2018, 11:48 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung