NBC bestellt „Reverie“ mit Sharah Shahi und Dennis Haysbert

    VR-Nutzer verlieren sich in Traumrealität

    Bernd Krannich – 12.05.2017, 23:18 Uhr

    „Reverie“: Mentor Charlie Ventana (Dennis Haysbert) und Mara (Sarah Shahi)

    NBC hat das Tech- und Mystery-Drama „Reverie“ bestellt und damit seine diesjährigen Drama-Bestellungen abgeschlossen. Sarah Shahi spielt eine Spezialistin für menschliches Verhalten, die in Virtual-Reality-Simulationen eintauchen muss, um darin „feststeckende“ Menschen zu retten. Mickey Fisher entwickelte die Serie, die von Amblin TV und Universal TV produziert wird.

    Mara (Sarah Shahi) war eine Spezialistin für Geiselverhandlungen und menschliche Verhaltensweisen. Nach einer enormen persönlichen Tragödie hat sie den Dienst quittiert und arbeitet nun als Professorin.

    Als der Start von Reverie, einem fortschrittlichen Virtual-Reality-Programm, schiefläuft, wird Mara von ihrem alten Mentor Charlie Ventana (Dennis Haysbert, „24“) hinzugezogen, um die gefährlichen und unerwarteten Konsequenzen einzudämmen – Ventana arbeitet mittlerweile in der Privatwirtschaft und für die Firma, die Reverie entwickelt.

    Zahlreiche Testpersonen, die in das revolutionär einfach zu nutzende Virtual-Reality-Netzwerk eingetaucht sind, sind nicht wie geplant wieder daraus zurückgekommen. Anscheinend sind sie den Verlockungen der künstlichen Wirklichkeit und der „wahrgewordenen Träume“ erlegen, ihre Körper liegen dauerhaft im Koma. Mara erkennt nach und nach, dass in der Rettung der „Verschollenen“ auch ihre persönliche Rettung liegt.

    Weitere Hauptrollen haben: Jessica Lu („Awkward“) ist als Alexis Barrett die Firmengründerin hinter dem Reverie-Programm; Sendhil Ramamurthy („Heroes“) porträtiert den leitenden Traumspezialisten („Oneirologen“) Paul Hammond, der als medizinischer Berater die technischen Einstellungen des Programms entwickelt hat; Kathryn Morris („Cold Case“) als Monica Shaw, eine Verantwortliche im Verteidigungsministerium, das großes Interesse am Reverie-Projekt hat und auf dessen Rettung aus den Schwierigkeiten hofft.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen