„Nash Bridges“-Reboot: Cheech Marin bei Revival-Projekt mit an Bord

    Don Johnson bestätigt Rückkehr seines Kollegen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 18.11.2019, 11:50 Uhr

    Don Johnson und Richard Anthony „Cheech“ Marin in „Nash Bridges“ – Bild: CBS
    Don Johnson und Richard Anthony „Cheech“ Marin in „Nash Bridges“

    Aktuell arbeiten USA Network, Don Johnson und Village Roadshow an einem Revival von „Nash Bridges“. Derzeit in Entwicklung ist ein Fernsehfilm, der aber als sogenannter Backdoor-Pilot Sprungbrett für eine neue Serie werden könnte.

    In der Fortsetzung ist Nash Bridges (Johnson) nach früheren Informationen noch immer der Boss des Special Investigation Unit in San Francisco, muss sich aber einer veränderten Stadt stellen. Ein neuer Boss und ein Polizei-Alltag, in dem die Auswertung von Daten immer wichtiger wird, machen ihm das Leben schwer. Denn die Welt um ihn herum hat sich zwar grundlegend verändert. Doch Nash ist der Alte geblieben.

    Bei einem Interviewauftritt hat Don Johnson nun bestätigt, dass auch sein früherer Co-Star Cheech Marin wieder mit an Bord ist, wie Deadline meldet: „Oh ja“, kommentierte Johnson, „The Cheech wird wieder mit dabei sein.“ Und scherzhaft weiter: „Ich glaube, in dieser Adaption von ‚Nash Bridges‘ wird er zum (legalen) Marihuana-Verkäufer. Und die Cops von San Francisco rauchen das Zeug.“

    (Das Interview mit Don Johnson bei der CBS-Sendung „The Talk“ soll in den USA in einer Sendung am 26. November 2019 ausgestrahlt werden; aktuell befindet sich Johnson für den neuen Film „Knives Out“ auf Promotour.)

    Marin porträtierte in allen sechs Staffeln von „Nash Bridges“ Joe Dominguez, den Partner und besten Freund von Bridges. Davor war Marin unter anderem in dem Comedy-Duo „Cheech & Chong“ mit Tommy Chong präsent. Die thematisierten bei ihrem Aufkommen in den 1970er Jahren auch die Hippie-Kultur und die Liebe zum Cannabis.

    Johnson entwickelt den Film gemeinsam mit Autor Bill Chais („Shark“) und Produzent Marc Rosen („Sense8“). Ob weitere der früheren Hauptdarsteller zurückkommen, ist hingegen noch nicht bekannt geworden.

    „Nash Bridges“ startete im März 1996 auf CBS und brachte es letztendlich auf sechs Staffeln und 122 Episoden. In Deutschland folgte die Premiere nur wenige Monate später bei RTL II. Die letzte Free-TV-Ausstrahlung liegt mittlerweile aber zehn Jahre zurück. 2009 hatte Tele 5 die Serie zuletzt im Programm.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen