„MTV Unplugged at Home“: Spezialkonzerte aus dem Wohnzimmer

    MTV startet kleinen Online-Ableger seiner bekanntesten Reihe

    Ralf Döbele – 22.03.2020, 12:09 Uhr

    Wyclef Jean spielt „MTV Unplugged at Home“

    Was hilft besser gegen Corona-Panik als gute Musik von seinen Lieblingskünstlern? Auch MTV hat das erkannt und Musiker zu einer besonderen Form seiner legendären „Unplugged“-Konzerte aufgefordert. In „MTV Unplugged at Home“ sollen bekannte Künstler von der Wohnzimmer-Couch aus ihre berühmtesten Stücke zum Besten geben. Diese Sets werden dann auf dem YouTube-Kanal von MTV veröffentlicht sowie auf Instagram und Twitter.

    Den Anfang macht Wyclef Jean, dessen Online-Performance am Freitag öffentlicht wurde. Der Rapper und Schauspieler gibt mit seiner Gitarre dabei Songs wie „Gone Till November“ oder „Hips Don’t Lie“ zum Besten. Weitere Stars sollen seinem Beispiel folgen und damit auch junge User mit einer Kampagne unter dem Motto #AloneTogether auf die Gefahren sozialer Interaktion in Corona-Zeiten aufmerksam machen.

    „MTV Unplugged“ startete 1989 und wurde vor allem in den Neunziger Jahren zu einem Prestige-Projekt für den Musiksender. Mega-Stars wie Paul McCartney, Mariah Carey, Annie Lennox und Bryan Adams verwandelten ihre größten Hits für das Format in gediegene Akustik-Versionen. Besonders bekannt ist bis heute das „Unplugged“-Special mit Nirvana, bei dem Kurt Cobain fünf Monate vor seinem Tod 1993 mit seiner Band auftrat.

    Ab 1994 schlossen sich auch deutsche Künstler der Reihe an. Den Anfang machte Herbert Grönemeyer, gefolgt von Die Fantastischen Vier, Udo Lindenberg, Peter Maffay oder Revolverheld.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Na zum Glück scheint sein Grasvorrat ausreichend gross zu sein...🤣🤣🤣
      Ach Wyclef. Ich vermisse dich und natürlich auch den Rest der Fugees. Hab tiefsten Respekt für so unfassbar talentierte Genies, wie du eins bist. Ich will noch viel mehr von MTV unplugged at home - Wyclefs in the zone! ❤️
        hier antworten
      • (geb. 1984) am melden

        MTV, NDR. Warum msus der Kram immer nur auf Abruf im Internet statt finden. Sowas lässt sich doch so gut im TV zeigenn
          hier antworten

        weitere Meldungen