Mit Julia Leischik: Sat.1 startet „Das Haus am Meer“

    Neue Sendung für den Montagabend angekündigt

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 25.07.2022, 12:00 Uhr

    „Das Haus am Meer“ mit Julia Leischik (l.) – Bild: Sat.1/Timothy Biggs
    „Das Haus am Meer“ mit Julia Leischik (l.)

    Seit mittlerweile zehn Jahren begibt sich Julia Leischik in ihrem Format „Julia Leischik sucht: Bitte melde dich“ auf die Suche nach verschwundenen Angehörigen, die verzweifelte Menschen sehnlichst vermissen. Nun erhält die Moderatorin von Sat.1 eine neue Sendung, mit der sie sogar in die Primetime darf: Am 22. August startet das Dokutainment-Format „Das Haus am Meer mit Julia Leischik“. Vorerst fünf Folgen sind dann immer montags um 20:15 Uhr zu sehen.

    Auch in der neuen Sendung geht es um ganz große Emotionen und die Erfüllung von Herzenswünschen. Drei Frauen wenden sich an Julia Leischik und bitten sie um Hilfe. Die 35-jährige Carina aus Freigericht bei Hanau sucht seit zehn Jahren die Studentin, die sie nach einem Herzstillstand im Urlaubsflieger wiederbelebte. Die 56-jährige Maria Lia aus Unterhaching will ihren Sandkastenfreund Markus nach 35 Jahren Funkstille um Verzeihung bitten. Die 62-jährige Rentnerin Petra aus Wiesbaden träumt hingegen von einer neuen großen Liebe. Die drei Frauen reisen gemeinsam an „einen besonderen Sehnsuchtsort“, wo sie darauf hoffen, dass ihre Herzenswünsche in Erfüllung gehen.

    Julia Leischik freut sich auf ihre neue Aufgabe: ‚Das Haus am Meer‘ gibt einem das Gefühl, dass alles gut werden kann. Im Kern wollen die Menschen einfach nur zueinander finden. An diesem besonderen Ort tun sie es.

    „Das Haus am Meer“ soll als Begegnungsstätte für Menschen dienen, die sich lieben, zerstritten oder aus den Augen verloren haben. Die Sendung wird produziert von Endemol Shine Germany in Zusammenarbeit mit Rainer Laux Productions und wird barrierefrei mit Untertiteln für Gehörlose und Hörgeschädigte ausgestrahlt.

    Die neue Sendung passt wie die Faust aufs Auge zur von Sat.1-Senderchef Daniel Rosemann formulierten Fokussierung auf Zuschauerinnen, „die den 40. Geburtstag schon gefeiert haben“. Im Zuge dieser Strategie ging vor einiger Zeit etwa das Birgit-Schrowange-Format „Birgits starke Frauen“ an den Start – das jedoch nach verheerenden Einschaltquoten nach zwei Folgen wieder abgesetzt wurde (fernsehserien.de berichtete). Es bleibt abzuwarten, ob Julia Leischik mit ihrer neuen Sendung auf dem Sendeplatz am Montagabend mehr Glück haben wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Ich bin ein absoluter Fan von Julia Leischik. Sie hat einen wundervollen Charakter und hat Empathie für ihre Mitmenschen, die man heutzutage nur noch selten erleben kann. Ich wünsche ihr viel Glück mit ihrer neuen Sendung.
      • (geb. 1979) am

        wieder ne Show die Sat 1 nach miesen Quoten gleich wieder absetzt und durch wahlweise Harry Potter oder fack ju göthe ersetzt wird

        weitere Meldungen