Michael Steinbrecher gibt „Sportstudio“-Moderation ab

    Abschied nach 320 Sendungen in 21 Jahren

    Michael Brandes – 21.06.2013, 10:20 Uhr

    Michael Steinbrecher verabschiedet sich Ende August vom „Aktuellen Sportstudio“ – Bild: ZDF
    Michael Steinbrecher verabschiedet sich Ende August vom „Aktuellen Sportstudio“

    Nach mehr als 21 Jahren verabschiedet sich Michael Steinbrecher vom „Aktuellen Sportstudio“ im ZDF. „Man soll gehen, so lange es noch schön ist. Ich bin jetzt 47 und habe den Eindruck, es sollte etwas Neues kommen“, begründete der Moderator seine Entscheidung.

    320 Ausgaben der Samstagabendshow hat Steinbrecher moderiert. Übertroffen wird er lediglich von Dieter Kürten, der 375 Sendungen präsentierte. Seinen Entschluss zum Ausstieg habe er bereits vor einigen Monaten getroffen: „Vor gut 20 Jahren hat mich Dieter Kürten zum ZDF-Sport geholt. Ein Jahr später habe ich die Jubiläumssendung zu ‚30 Jahre Sportstudio‘ moderiert. Damals war Dieter mein Gast. Als ich Anfang des Jahres erfahren habe, dass er für die 50-Jahre-Jubiläumssendung zugesagt hat, dachte ich mir, dass die Sendung am 10. August eine schöne Abrundung wäre. Ende August möchte ich mich dann endgültig vom ‚Sportstudio‘ verabschieden.“

    Dieter Gruschwitz, Leiter der ZDF-Sportredaktion, bedauert die Entscheidung: „Michael Steinbrecher wird von den Zuschauern als leidenschaftlicher, kompetenter und kritisch nachhakender ‚Sportstudio‘-Moderator sehr geschätzt, der Erinnerungen an Dieter Kürten und Harry Valérien weckt. Die Redaktion bedauert diesen Schritt und dankt ihm für über 20 herausragende Jahre im ZDF-Sport.“

    Bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien wird Steinbrecher, der seit 2009 als Professor für ‚Fernseh- und Crossmedialen Journalismus‘ am Institut für Journalistik der TU Dortmund tätig ist, noch einmal für das ZDF die Moderation im Quartier der deutschen Mannschaft übernehmen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Schade, dass er geht. Die Müller-Hohenstein kann ich nicht ab. Vor allem, als sie noch Uli Hoeness verteidigte. Da schalte ich das Sportstudio ab.
      • am via tvforen.de

        Also ich gucke ja gar kein Sportstudio, insofern ist der Rückzug für mich nicht tragisch. Aber Steinbrecher ist in meinen Augen ein herausragender Journalist und es kommt mir so vor, als kenne er sich auch mit dem Fußball aus. Letzteres kann ich natürlich nicht beurteilen.

        Wer ist von den Sportschau-Nasen der letzten 50 Jahre denn für euch am Besten gewesen?
      • am via tvforen.de

        Ja super Fragestellung - aus Kompetenz heraus entstanden. Zumal es um das Sportstudio (ZDF) geht, nicht aber um die Sportschau (ARD).
      • am via tvforen.de

        Meckerer schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ja super Fragestellung - aus Kompetenz heraus
        > entstanden. Zumal es um das Sportstudio (ZDF)
        > geht, nicht aber um die Sportschau (ARD).

        äh, Sportstudio meine ich natürlich, also Samstag Abend.
      • am via tvforen.de

        kleinbibo schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Also ich gucke ja gar kein Sportstudio, insofern
        > ist der Rückzug für mich nicht tragisch. Aber
        > Steinbrecher ist in meinen Augen ein
        > herausragender Journalist und es kommt mir so vor,
        > als kenne er sich auch mit dem Fußball aus.
        > Letzteres kann ich natürlich nicht beurteilen.
        >
        > Wer ist von den Sportschau-Nasen der letzten 50
        > Jahre denn für euch am Besten gewesen?

        Warum stellt man/frau dann so eine Frage, kleinbibo?
      • am via tvforen.de

        faxe61 schrieb:
        -------------------------------------------------------
        >
        > Warum stellt man/frau dann so eine Frage,
        > kleinbibo?

        Damit ihr mir eine Vorstellung dafür geben könnt, wer von den Moderatoren sportlichen Sachverstand
        besitzt. An der Popularität lässt sich das ja schwer festmachen, da man zumindest als Fußballkommentator auch seine Fans haben kann, wenn man überhaupt keine Ahnung vom Thema besitzt. Schließlich guckt da fast jeder zu, und die Ahnungslosen neigen schon einmal dazu, einen miserablen Reporter toll zu finden.
    • am via tvforen.de

      Ich bin froh dass er verschwindet.
      • am via tvforen.de

        Man hat sich an ihn gewöhnt; die Typen die nach ihm ankamen waren ja eher noch übler.

    weitere Meldungen