„Merz gegen Merz“ mit Annette Frier und Christoph Maria Herbst kehrt noch in diesem Jahr zurück

    Ausstrahlungstermine für dritte Staffel verkündet

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 15.11.2021, 18:27 Uhr

    Annette Frier und Christoph Maria Herbst als Ehepaar Merz – Bild: ZDF/Martin Valentin Menke
    Annette Frier und Christoph Maria Herbst als Ehepaar Merz

    Nach einer längeren Wartezeit geht die Dauerfehde zwischen dem Ehepaar Merz in die nächste Runde: Das ZDF hat verkündet, dass die dritte Staffel von „Merz gegen Merz“ noch in diesem Jahr zu sehen sein wird. Die insgesamt acht neuen Folgen der Serie mit Annette Frier und Christoph Maria Herbst in den Hauptrollen werden an zwei Tagen als Eventprogrammierung zwischen den Jahren gezeigt: Am 29. und 30. Dezember sind jeweils ab 22:15 Uhr vier Episoden am Stück zu sehen. Bereits ab dem 22. Dezember liegt die komplette Staffel in der ZDFmediathek auf Abruf bereit.

    Auch in den neuen Folgen geht es wieder ans Eingemachte, wenn die Zuschauer Anne und Erik Merz bei den Höhen und Tiefen ihres Trennungsjahres begleiten. Im Staffelauftakt hat Anne der Firma Reichert den Rücken gekehrt und versucht einen Neuanfang. Dieser beinhaltet aber auch, sich eine eigene Wohnung zu suchen und das Familienhaus hinter sich zu lassen. Erik hält es für das Beste, das Haus zu verkaufen, schließlich liegen vor beiden Merzens neue Wege. Doch sie haben die Rechnung ohne Ludwig (Michael Wittenborn) gemacht. Dessen Demenz ist zwar mittlerweile weit fortgeschritten, doch er kann sich sehr genau daran erinnern, dass das Haus ihm gehört – und er es geben darf, wem er will… Als dann auch noch Leon (Philip Noah Schwarz) große Pläne für das einstige gemeinsame Heim offenbart, kämpfen Anne und Erik mit nicht ganz so fairen Mitteln um die Gunst ihres Sohnes.

    In weiteren festen Rollen wirken erneut Carmen-Maja Antoni, Claudia Rieschel und Bernd Stegemann mit. Unter der Regie von Felix Stienz drehte die Produktionsfirma Network Movie Köln (Produzenten: Silke Pützer und Wolfgang Cimera) in Nordrhein-Westfalen. Producerin ist Hanna V. Kienbaum. Als Creative Producer und Headwriter fungiert Serienschöpfer Ralf Husmann („Stromberg“, „Frau Jordan stellt gleich“) neben den Autoren Judy Horney und Christian Martin.

    Die zweite Staffel hat das ZDF als Event im letztjährigen Osterprogramm gezeigt. Damals schwankten die Quoten zwischen mittelprächtigen 2,3 Millionen und soliden 3,5 Millionen Zuschauern.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen