„Marokko: Liebe in Zeiten des Krieges“: Spanische Dramaserie feiert Free-TV-Premiere

    Bibel TV zeigt historische Miniserie im November

    Vera Tidona – 16.11.2021, 16:00 Uhr

    „Marokko: Liebe in Zeiten des Krieges“ – Bild: Atresmedia
    „Marokko: Liebe in Zeiten des Krieges“

    Der Spartensender Bibel TV kündigt die Free-TV-Premiere der spanischen Dramaserie „Marokko: Liebe in Zeiten des Krieges“ an. Die 13-teilige Miniserie erzählt von dem Alltag einer Gruppe von Krankenschwestern und Soldaten während des Krieges in Marokko in den frühen 1920er Jahren. Los geht es am Dienstag, den 23. November um 21:00 Uhr mit wöchentlich einer neuen Folge.

    Das historische Drama spielt zu Beginn der 1920er Jahre in Melilla in Nordafrika. Während des Krieges mit Marokko unter spanischer Flagge wird eine Gruppe von Krankenschwestern des Roten Kreuzes von der Königin Victoria Eugenia nach Melilla gesandt, um dort ein Krankenhaus zu errichten und sich um die vielen verletzten spanischen Soldaten zu kümmern. Vor Ort finden sich die Krankenschwestern schon bald mitten im Kampfgebiet wieder.

    In den Hauptrollen sind Amaia Salamanca, Álex García, Verónica Sánchez, Álex Gadea, Vicente Romero, Alicia Rubio und Anna Moliner zu sehen.

    Die Miniserie „Marokko: Liebe in Zeiten des Krieges“ (Originaltitel: „Tiempos de guerra“) stammt von Autor und Produzent Ramón Campos, bekannt für die erfolgreichen Serien „Velvet“, „Grand Hotel“, „High Seas“ und „Die Telefonistinnen“, die hierzulande teilweise auf dem Streaminganbieter Netflix zur Verfügung stehen.

    „Marokko: Liebe in Zeiten des Krieges“ entstand im Jahr 2017 für den spanischen TV-Sender Antena 3 und feierte ein Jahr später auf dem Streamingdienst Netflix internationale Premiere. In Deutschland übernahmen Sat.1 Emotions und Joyn Plus+ letztes Jahr die Erstausstrahlung, wo die Serie weiterhin im Programm angeboten wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1978) am

      Für solche Gelegenheiten behalte ich Bibel TV.

      weitere Meldungen