Luke Mockridge tritt alleine gegen zwölf Schüler an

    Sonderfolge zum Staffelfinale von „Luke! Die Schule und ich“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 28.05.2019, 11:00 Uhr

    Luke Mockridge kehrt zurück auf die Schulbank. – Bild: Sat.1/Willi Weber
    Luke Mockridge kehrt zurück auf die Schulbank.

    „Schlag den Luke“ heißt es am kommenden Freitagabend in außergewöhnlicher Weise: Denn für das diesjährige Staffelfinale von „Luke! Die Schule und ich“ (am 31. Mai um 20.15 Uhr in Sat.1) hat sich Luke Mockridge etwas ganz Besonderes überlegt. Diesmal bittet er nicht wie üblich vier Prominente zurück auf die Schulbank, sondern will sich selbst der Herausforderung stellen. Er wechselt die Seite und tritt ganz alleine gegen ein Team aus Schülern an. Aus dem Motto „VIPs gegen Kids“ wird „Luke gegen Kids“.

    Luke Mockridge spielt gegen zwölf Schüler, die seine ehemaligen Schulen besuchen: die Matthias-Claudius-Grundschule, das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium und das Collegium Josephinum (Bonn). Er möchte herausfinden, wie viel er von seinem Schulwissen behalten hat. Zu seinen Lieblingsfächern zählten früher Sport, Englisch und Musik, doch wie gut wird er sich in den Fächern Physik, Sachkunde oder Mathematik schlagen?

    Die Moderation dieser Sonderfolge übernimmt Comedy-Kollege Simon Pearce, der selbst fünf Semester Lehramt studiert hat und daher genau weiß, wie er mit seinem speziellen Schüler Luke Mockridge umgehen muss. „In der letzten Stunde vor den Ferien ist alles etwas anders. Nachdem ich drei Jahre die Show moderiert habe, sitze ich heute selbst an der Schulbank und versuche, endlich mein Sat.1-Abitur zu machen“, so Mockridge.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen