„Loch Ness“: Schottland-Krimi startet bei 13th Street im September

    Menschliches Monster sucht Loch Ness heim

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 21.07.2017, 18:00 Uhr

    Die unerfahrene Annie Cathro (Laura Fraser, r.) und die erfahrene Kollegin Lauren Quigley (Siobhan Finneran) in „Loch Ness“ – Bild: ITV
    Die unerfahrene Annie Cathro (Laura Fraser, r.) und die erfahrene Kollegin Lauren Quigley (Siobhan Finneran) in „Loch Ness“

    Der deutsche Pay-TV-Sender 13th Street hat einen Starttermin für die Deutschlandpremiere des Krimis „Loch Ness“ gefunden: Die Ausstrahlung der sechsteilige Serie beginnt am 6. September um 20.13 Uhr, neue Folgen gibt es immer mittwochs. Ein Mordfall an dem für „Nessi, das Monster von Loch Ness“ berühmten See in Schottland ruft zwei ungleiche Ermittlerinnen auf den Plan. International wird die Serie bisweilen auch als „The Loch“ (etwa: Der See) bezeichnet, so bei der Weltpremiere in Australien und bei der britischen Premiere bei ITV.

    Für die junge Kriminalbeamtin Detective Annie Cathro (Laura Fraser) wird der erste Fall gleich zu einer Angelegenheit auf Leben und Tod. Die Leiche von Niall Swift wurde am Fuße des Carn Mohr Mountains gefunden. Ein abgetrenntes menschliches Herz wird zudem an der Küste entdeckt. Durch diese schrecklichen Funde gerät die Normalität des kleinen Dorfs aus den Fugen und ein Albtraum beginnt. Unter den Mitgliedern der Gemeinde Lochnafoy befindet sich allem Anschein nach ein – menschliches – Monster. Und plötzlich ist jeder verdächtig.

    Unterstützung erhält die junge Beamte von Chefermittlerin Lauren Quigley (Siobhan Finneran) aus Glasgow und dem forensischen Psychologen Blake Albrighton (Don Gilet)

    Annie Cathro ist zudem mit dem Bootstour-Veranstalter Alan (Gray O’Brien) verheiratet. Gemeinsam haben sie die 18-jährige Tochter Evie (Shona McHugh), die nach Australien auswandern will. Der Alltag der Familie wird im Zuge der Mordermittlungen auf eine harte Probe gestellt. Es entstehen unvorhergesehene Spannungen, die das Familienleben zu zerstören drohen.

    Die Serie entstand an den Ufern des namensgebenden Loch Ness in den schottischen Highlands. Stephen Brady schrieb das Drehbuch Cilla Ware und Brian Kelly die Inszenierung.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen