[UPDATE] „Leicht wie eine Feder“: Zweite Staffel der Horror-Serie ab November bei TVNOW

    Zweite Staffel komplett bei TVNOW online

    Bernd Krannich – 17.02.2020, 09:30 Uhr (erstmals veröffentlicht am 30.10.2019)

    Verschwörerinnen in der zweiten Staffel von „Leicht wie eine Feder“: Violet (Haley Ramm), McKenna (Liana Liberato) und Alex (Brianne Tju)

    Ab dem 1. November veröffentlicht TVNOW die zweite Staffel der amerikanischen Horror-Serie „Leicht wie eine Feder“ („Light as a Feather“). In der ersten Staffel war ein bekanntes Gruselspiel zum tödlichen Ernst geworden. Zwar konnte McKenna (Liana Liberato) damals dem Schlimmsten entgehen, aber noch immer lastet ein Fluch auf ihr – den sie nur auf eine Art loswerden kann: ihn weitergeben.

    Nach der zehnteiligen ersten Staffel wurde in den USA von Hulu bei Awesomeness TV eine 16-teilige zweite Staffel in Auftrag gegeben. Die wurde dort in zwei achtteiligen Blöcken veröffentlicht – ein Muster, dem nun auch TVNOW bei seiner Veröffentlichung folgt. Am 1. November 2019 kamen daher zunächst die ersten acht Episoden der zweiten Staffel nach Deutschland. Da der zweite Teil der Staffel bei Hulu erst Anfang Oktober veröffentlicht wurde, ist über die Zukunft der Serie noch nicht entschieden.

    UPDATE: Ohne große Ankündigung hat TVNOW Mitte Februar 2020 auch die zweite Hälfte der zweiten Staffel von „Leicht wie eine Feder“ ins Angebot aufgenommen. Über die weitere Zukunft der Serie gibt es immer noch keine Neuigkeiten.

    Die Auftaktstaffel von „Light as a Feather“ folgte fünf Teenagerinnen, die sich nach einem vermeintlich harmlosen, aber gruseliges Spiel („Light as a feather, stiff as a board“) einer übernatürlichen Gefahr ausgesetzt sahen, die damals mit der neuen Mitschülerin Violet Simmons (Haley Ramm) in die Gruppe gebracht wurde. In den neuen Folgen geht für McKenna Brady (Liana Liberato) der tödliche Wettkampf gegen die Zeit weiter: Violets Fluch ist nun auf sie übergegangen – und auch sie kann diesen nur wieder loswerden, wenn sie neue Opfer in das tödliche Spiel verstrickt – so, wie es mit ihr in der Auftaktstaffel gemacht wurde. Doch noch sträubt sich die junge Frau dagegen, anderen für ihr eigenes Überleben zu schaden.

    So weigert sie sich zunächst, an dem grausigen Treiben teilzuhaben. Als der auf ihr lastende Fluch aber lebensbedrohlich wird, bleibt ihr nur ein Ansprechpartner: Violet, der sie den ganzen Schlamassel zu verdanken hat. Und die für ihre Mithilfe Bedingungen stellt.

    Trailer zur zweiten Staffel von „Light as a Feather“ (Englisch)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Ist keine Überraschung. Das es Februar wird, war klar. 
      Dies wurde ja bereits in der letzten Folge des 1. Teils eingeblendet. 
      Nur war der genaue Termin nicht bekannt.
        hier antworten

      weitere Meldungen