[UPDATE] „L.A.’s Finest“: Zweite Staffel mit Jessica Alba und Gabrielle Union erhält Starttermin

    13 neue Folgen der Actionserie

    Bernd Krannich – 27.05.2020, 15:24 Uhr (erstmals veröffentlicht am 01.05.2020)

    Syd (Gabrielle Union) und Nancy (Jessica Alba) in „L.A.’s Finest“

    UPDATE: Deutsche Fans der Serie müssen nicht lange auf die Ausstrahlung warten. Der Pay-TV-Sender Sony AXN gab bekannt, die jeweiligen Folgen im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln nur zwei Tage nach der US-Premiere bereitstellen – und zwar ab dem 10. Juni in den Mediatheken von Vodafone, MagentaTV, Prime Video Channels und in der Schweiz über Teleclub und UPC. Zum Auftakt gibt es drei Folgen auf einmal, danach geht es wöchentlich weiter. Die lineare TV-Premiere in deutscher Synchronfassung soll später in diesem Jahr folgen.

    ZUVOR: In den Verinigten Staaten geht es am 8. Juni mit der zweiten Staffel der Action-Serie „L.A.’s Finest“ weiter, einem Ableger der „Bad Boys – Harte Jungs“-Filme. In der neuen Staffel müssen die Detectives und Freundinnen Sydney Burnett (Gabrielle Union) und Nancy McKenna (Jessica Alba) unter anderem mit einer Verbrechenswelle im Koreatown von Los Angeles fertig werden.

    Die Serie von Sony Pictures TV wird in den USA beim Streaminganbieter Spectrum vom Kabelnetzbetreiber Carter Communications veröffentlicht. Der zeigt zum Staffelstart drei der 13 angekündigten neuen Folgen, danach gibt es wöchentlich neue Episoden.

    In der neuen Staffel muss Syd laut offizieller Ankündigung den überraschenden Verlust eines Freundes betrauern. Ihre Kollegin Nancy muss mit den Auswirkungen der Entführung von Izzy (Sophie Reynolds) zurechtkommen – dass seine Tochter entführt wurde, kann Nancys Ehemann Patrick (Ryan McPartlin) nur schwer verkraften. Die Ehe von Nancy steht massiv unter Druck.

    Beruflich kommt zudem noch eine Verbrechenswelle in der koreanischen Gemeinde von Los Angeles auf. Syd, Nancy und der Rest ihres Teams müssen die Hintergründe ermitteln, um zu verhindern, dass es zu extremen Unruhen in der Stadt kommt.

    Weitere Hauptrollen in „L.A.’s Finest“ haben: Zach Gilford als Detective Ben Walker, Duane Martin als Detective Ben Baines und Ernie Hudson als Syds Vater Joseph Burnett.

    In Deutschland zeigt Sony AXN „L.A.’s Finest“.

    Trailer zur zweiten Staffel von „L.A.’s Finest“ (englisch)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1984) am melden

      Wundert mich schon, dass diese Serie fortgesetzt wurde. Lahme Story
        hier antworten
      • am melden

        Ich fand die 1. Folge der Serie so schlecht, dass ich eigentlich gar nicht weiterschauen wollte. Da ich aber ein großer Fan von US-Polizeiserien bin, erst recht, wenn diese in LA spielen, und ich auch die Bad-Boys-Reihe gut fand, habe ich weitergeschaut. Folge 2 war besser, aber immer noch schlecht. Bei IMDB las ich, dass es (erst) ab Folge 3 gut wird und man unbedingt bis dahin schauen und erst dann bewerten soll. Folge 3 war wiederrum besser als Nr. 2, aber so richtig toll immer noch nicht.

        Aber dann, ab Folge 4, hat mir die Serie sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich daher auf Staffel 2.
          hier antworten
        • am melden

          Nein, aber weil ich deswegen nicht daran dachte, dass das wirklich jemandem gefallen würde. Das ist Alarm für Cobra 11 in L. A. Aber der Schrott läuft ja auch schon ewig - beim RTL (Bekannt für deutsches Qualitätsfernsehen, nicht wahr?).

          Woher Du Deine unbelegte Behauptung "war sehr gut angekommen" nimmst, finde ich da schon interessanter. Spectrum lässt keine Nielsen Ratings ermitteln und veröffentlicht auch keine Abrufzahlen. Die Bewertung in der IMDb ist derzeit 5,7 und damit einen halben Punkt unter dem, was Amazon als Durchschnitt zugrunde legt. Das Fangirl-boy-Gehechel im Serienforum bei tvseriesfinale.com kann ich jedenfalls nicht ernst nehmen, da ist fast ausschließlich die US-Gemeinde der JüngerInnen vertreten. Da schneidet die Serie allerdings tatsächlich hervorragend ab. *gacker-pruuust* Das mag also jeder selbst für sich bewerten, was man davon halten kann.

          Die Verlängerung erkläre ich mir so: Es ist die erste Eigenproduktion von Spectrum im Bereich fiktive Serien, also wurde es verlängert, weil es keine Alternative gab.
            hier antworten
          • (geb. 1971) am melden

            @ Vritra: Wieso sollte sie abgesetzt werden? Weil DU die Serie nicht mochtest? Die Serie war sehr gut angekommen, weswegen eine Verlängerung reine Formsache war. Ich freue mich auf die neue Staffel.
              hier antworten
            • am melden

              Und ich wundere mich sehr, dass der Mist überhaupt fortgesetzt wird.
                hier antworten
              • (geb. 1967) am melden

                so geil, freue mich drauf.
                  hier antworten

                weitere Meldungen