„Kommissarin Heller“: Drehstart zu neuem Fall

    Jüngste deutsche TV-Ermittlerin gerät in Geiselhaft

    Marcus Kirzynowski – 04.11.2014, 14:38 Uhr

    Die Wagners in „Kommissarin Heller – Schattenriss“

    Deutschlands angeblich jüngste TV-Kommissarin kehrt bald mit einem neuen Fall auf den Sendeplatz der ZDF-Samstagskrimis zurück. Die Dreharbeiten für „Kommissarin Heller: Schattenriss“ haben heute (4. November) in Berlin begonnen, wie der Sender mitteilte.

    Neben Hauptdarstellerin Lisa Wagner in der Titelrolle und Hans-Jochen Wagner als ihrem Kollegen spielen Peter Benedict und Nina Kronjäger weitere Rollen. Das Drehbuch schrieb Mathias Klaschka nach dem Roman von Silvia Roth. Regie führt Christiane Balthasar in Berlin und Wiesbaden.

    Wahllos schießt ein Heckenschütze in der Wiesbadener Innenstadt auf Passanten. Wenig später wird in der Nähe eine Bank überfallen. Die drei maskierten Täter entkommen, nehmen aber Angestellte und Kunden der Bank als Geisel, darunter auch Kommissarin Winnie Heller. Während ihr Kollege Verhoeven mit den Geiselnehmern verhandelt, versucht die Kommissarin, sich selbst aus der misslichen Situation zu befreien. Doch die Situation droht, gewaltvoll zu eskalieren … 

    Die Dreharbeiten sollen Anfang Dezember abgeschlossen sein. Einen Sendetermin für den Fall im ZDF gibt es noch nicht.

    Lisa Wagner ist seit diesem Jahr auch regelmäßig als Leiterin der Operativen Fallanalyse im Münchner „Tatort“ zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Toll, ich freue mich auf Ihren 2.Fall!! Ich mag beide Darsteller sehr!!
        hier antworten
      • am melden

        Es ist doch völlig Banane über das ZDF zu berichten. Ob die Kommissarin nun einbeinig lesbisch oder lesbisch einbeinig ist - mehr Unterschiede kann man doch in dieser immerselben gequirtlen Krimischeiße nicht erkennen.
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen