„Klinik am Alex“ – der nächste Sat.1-Flop?

    Verhaltenes Publikumsinteresse an „Grey’s Anatomy“-Kopie

    Michael Brandes – 30.01.2009

    "Klinik am Alex" - der nächste Sat.1-Flop? – Verhaltenes Publikumsinteresse an "Grey's Anatomy"-Kopie – Bild: Sat.1

    Die erste Folge der neuen Sat.1-Krankenhausserie „Klinik am Alex“ hat bei den Fernsehzuschauern nur verhaltene Resonanz gefunden. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sahen lediglich 730.000 Interessierte zu, was einem für Sat.1-Verhältnisse sehr niedrigen Marktanteil von 7,3 Prozent entspricht. Beim Gesamtpublikum reichte es nur zu einem Marktanteil von 6,6 Prozent.

    Schon im Vorfeld wurde vielerorts die Qualität der Serie skeptisch betrachtet. Zu offensichtlich war, dass sich Sat.1 nach Flops wie „Dr. Molly & Karl“ wieder mal der irrigen Hoffnung hingab, man könne ein erfolgreiches US-Vorbild 1:1 auf deutsche Verhältnisse übertragen. „Doch mit dieser schlechten Kopie des Emmy-prämierten US-Hits „Grey’s Anatomy“ beweist der Sender einmal mehr, dass mies abgekupfert noch schlimmer ist als mittelmäßig selbst erdacht“, urteilte beispielsweise „TV Spielfilm“ ungewöhnlich hart. Ohne vorschnell urteilen zu wollen: Zumindest die gestrige erste Folge wirkte wie ein unausgegorener Ideenklau, bei der zudem das Sendermotto „powered by Emotion“ stark überstrapaziert wurde.

    Die Auftaktquoten dürften für bange Wochen beim Berliner Sender sorgen, denn angesichts des derzeitigen Booms an Arztserien hatte Sat.1 ganz optimistisch gleich 27 Folgen „Klinik am Alex“ produzieren lassen. Zum Vergleich: RTL gab für „Doctor’s Diary“ zunächst nur acht Episoden in Auftrag.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Die erste Folge der neuen Sat.1-Krankenhausserie "Klinik am Alex" hat bei den Fernsehzuschauern nur verhaltene Resonanz gefunden. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sahen lediglich 730.000 Interessierte zu, was einem für Sat.1-Verhältnisse sehr niedrigen Marktanteil von 7,3 Prozent entspricht. Beim Gesamtpublikum reichte es nur zu einem Marktanteil von 6,6 Prozent.

      Schon im Vorfeld wurde vielerorts die Qualität der Serie skeptisch betrachtet. Zu offensichtlich war, dass sich Sat.1 nach Flops wie "Dr. Molly & Karl" wieder mal der irrigen Hoffnung hingab, man könne ein erfolgreiches US-Vorbild 1:1 auf deutsche Verhältnisse übertragen. "Doch mit dieser schlechten Kopie des Emmy-prämierten US-Hits "Grey's Anatomy" beweist der Sender einmal mehr, dass mies abgekupfert noch schlimmer ist als mittelmäßig selbst erdacht", urteilte beispielsweise "TV Spielfilm" ungewöhnlich hart. Ohne vorschnell urteilen zu wollen: Zumindest die gestrige erste Folge wirkte wie ein unausgegorener Ideenklau, bei der zudem das Sendermotto "powered by Emotion" stark überstrapaziert wurde.

      Die Auftaktquoten dürften für bange Wochen beim Berliner Sender sorgen, denn angesichts des derzeitigen Booms an Arztserien hatte Sat.1 ganz optimistisch gleich 27 Folgen "Klinik am Alex" produzieren lassen. Zum Vergleich: RTL gab für "Doctor's Diary" zunächst nur acht Episoden in Auftrag.

      30.01.2009 - Michael Brandes/wunschliste.de
      Quelle: DWDL/TV Spielfilm; Bild: Sat.1


      https://www.wunschliste.de/index.pl?news&newsid=4358
      • am via tvforen.de

        Hi ich bin neu hier und habe mal nach der neuen Klinik geschaut...ich fand es auch ganz gut. Ich stehe eher zu dem Zitat unten. Meine Zeit bis Greys ist gefüllt.
        lg

        zeit online
        Gut geklaut, ist halb gewonnen

        Mit "Klinik am Alex" kopiert Sat.1 die erfolgreichen amerikanischen Arztserien – und das gar nicht mal schlecht(...)Klinik am Alex ist bestimmt keine Fernseh-Offenbarung, aber auf jeden Fall eine professionell produzierte Unterhaltungssendung. Und das ist mehr, als man von den meisten deutschen Serien behaupten kann.
        Süddeutsche
      • am via tvforen.de

        Ich bitte euch,das ist doch alles der gleiche deutsche Käse.Wenn die deutschen TV Produzenten,nur einmal eine eigene Idee hätten,würde ich wahrscheinlich wegen Schocks,tot vor dem Fernseher zusammen brechen.
      • am via tvforen.de

        Wir haben auch kurz reingeschaltet und fanden es eher amüsant...

        Die Kameraführung soll wohl modern und echt wirken, aber ich hatte nicht vor, vor dem TV eine Schwindelanfall zu bekommen. Warum wackeln die Bilder so??

        Die Dialoge sind teilweise sowas von künstlich, dass es schon an Comedy grenzt.

        Das wird 100pro der nächste Flop. Es geht halt nicht gut, eine Mega-erfolgreiche Serie billig zu kopieren.
      • am via tvforen.de

        Und obendrein noch mit D-Schauspielern, die von irgendwelchen langweiligen Dailysoaps her kommen;-)
    • am via tvforen.de

      DWDL schreibt "Klinik am Alex" ist eine Totgeburt. Na, wie lange das wohl noch läuft...
      [url]http://www.dwdl.de/article/story_19549,00.html[/url]
      • am via tvforen.de

        Ja, diese Klinik-Serien ä la USA, sind einfach nur einen kalten Kaffee wert.

        Ist die Zeit der Dichter und Denker in Deutschland wirklich vorbei?

        Wo sind denn die wirkliche kreativen Autoren alle hin? In die USA od. zu BBC?

        Habe mir gestern der neue US.-Serienwurf "Lie to me" angeschaut, ja das nenne ich mal wieder was Neues!

        Ihr deutschen TV-Serien-Macher, hört doch endlich auf so billig zu kopiern und denkt Euch was eigenes aus, dann schalten die Leute evtl. auch wieder ein;-)
      • am via tvforen.de

        Das ist ja eine schöne Idee, aber in den USA kostet eine Serienfolge 1 Mio und hier zwischen 250.000 und 400.000 - wie genau soll da was gleichwertiges rauskommen.
        Daran kann es ja auch nicht allein liegen, die komische Sachsenklinik auf der ARD, in der es immer aussieht wie bei der Theater AG hat Millionen Zuschauer. Das muss wohl auch andere Gründe haben...
    • am via tvforen.de

      Hi,

      die Quoten sind schon nach der ersten Folge im Keller. Wird wohl der nächste SAT 1 - Flopp werden.

      Gruss
      Sascha
      • am via tvforen.de

        Ich hab diesen Tread jetzt zum zweiten mal geöffnet und bin skeptisch:

        1. christine2 hat sich just für diesn Thread angemeldet - ok, ich hab auch nicht viel gepostet in den letzten Jahren, aber ich frag mich, wer meldet sich in einem Forum an um über eine Serie zu diskutieren, die noch gar nicht läuft?

        2. die Leute, die die entsprechenden Trailer zu "Klinik am Alex" auf Youtube eingestellt haben, die hier eifrig von christine2 verlinkt wurden, sind dort auch erst seit einigen Tagen angemeldet und haben auch keine anderen Trailer eingestellt, also keine Ärtzteserienfans oder ähnliches..

        3. wie kommt jemand an einen Ausschnitt einer Serie die noch gar nicht gelaufen ist? die müssen doch an der Quelle sitzen, oder?

        Ob die Serie wirklich gut gemacht ist, kann ich nicht beurteilen, ist ja noch nicht gelaufen. Da Sat 1 ein schlechtes Image hat, hat die Serie schon von vornherein eine schlechte Startposition, da kann ich solche Aktionen fast verstehen und finde es interessant welche Wege Werbung inzwischen geht, aber ich fühle mich auch getäuscht.


        P.S.: wenn christine2 schreibt, dass sie nicht für Sat 1 arbeitet, dann kann das sogar stimmen. Vielleicht arbeitet sie für eine Promotionfirma oder Agentur die von Sat 1 beauftragt wurde.
        Fände ich einen interssanten Job, im Internet surfen und Werbung verbreiten!
        • am via tvforen.de

          Tja, leider muss ich dich enttäuschen, ich arbeite auch nicht in der Werbung.
          Ich habe mich hier angemeldet um über die Klinik am Alex zu diskutieren, eine Freundin arbeitet dort am Set und so bekomme ich oft brühwarm erzählt was dort so passiert.
          Die Serie startet in ein paar Tagen, da wollte ich mal wissen was der Rest in Deutschland so denkt und wieso, bisher hört man ja nicht viel positives ;)
      • am via tvforen.de

        Hab noch 3 Trailer gefunden, die sehen aber ziemlich eklig aus

        http://www.youtube.com/watch?v=Rf7MYKGjNzQ

        http://www.youtube.com/watch?v=i7BQ2tvKj3Q

        http://www.youtube.com/watch?v=Dbx92uz2Upw
        • am via tvforen.de

          über die hauptdarstellerin war in unserer zeitung letzte woche ein riesen interview weil sie aus wuppertal kommt.

          ich mag grundsätzlich keine arzt-serien. liegt vielleicht daran, dass ich selbst mal einem arzt geholfen habe (ich war mal Arzthelferin!) und von daher denke ich, ist das alles so an den haaren herbei gezogen, das ich mir das einfach nicht ansehen kann. einzig doctor's diary fand ich lustig. aber da war es ja auch extra übertrieben. sehr nett, aber der rest... tssss.........
          • am via tvforen.de

            Beverly Boyer schrieb:

            einzig doctor's diary fand ich
            > lustig. aber da war es ja auch extra übertrieben.
            > sehr nett, aber der rest... tssss.........


            So gehts mir auch, ich kann Arztserien nicht gucken.

            Außer "House" natürlich ;-)

            Und eben von den deutschen Produktionen "Doctor´s Diary", da freu ich mich auch schon auf Staffel 2.
        • am via tvforen.de

          es gibt am Alex weit und breit keine Klinik, das Gebäude steht an der Friedrichstraße.

          Soweit ich mich erinnere war die Kulisse bereits anno tobak das Klinikum Berlin Mitte!?

          Ich werde mir mal die erste Folge reinziehen, weil erst dann kann ich beurteilen, was mich aber am meisten interessiert ist, ob Sat.1 mal durchhält oder wieder das Ganze vorzeitig kappt.
          • am via tvforen.de

            Und wieder ein Flopp!!! SAT 1 wird es wohl nie lernen. :-))
            • am via tvforen.de

              Nach den ganzen negativen Kommentaren hier, habe ich schon eine Schwester Stefanie-Neuauflage erwartet, aber was da zu sehen war, ist es eher ein (zweifelhafter) Versuch einer deutsche Version von "Grey's Anatomy". Sat1 scheiterte ja schon mit der armseligen deutschen Dr. House-Variante "Molly". Der Trailer ist in der Tat eher abschreckend als anheizend.
              • am via tvforen.de

                Na ja,

                letztendlich muss man ja nicht aus dem 10. Stock eines Hochhauses springen um dann erst zu wissen, dass es ungünstig ist, das zu tun.

                So ist das auch bei den Sat1-Möchtegern-Abklatsch-Gewollt-aber-nicht-gekonnt-Eigenproduktionen.
                Ich muss sie nicht erst ansehen um zu wissen, dass es Müll ist ;-)

                Was ich nicht verstehe ist, dass Sat1, wie im Übrigen auch RTL (z.B. 112-Sie retten leben), es einfach nicht kapieren, dass sie sowas nur grottenschlecht hinbekommen.

                Wieso lassen die es nicht einfach? *kopfschüttel*
              • am via tvforen.de

                Aber bei Molly waren die Schauspieler schlecht, die scheinen hier doch ganz interessant zu sein...
              • am via tvforen.de

                PonyPony, nicht die Schauspielerin war schlecht, sondern die schlechten Drehbücher, dieser grottenschlechten House-Kopie!

                Das die deutschen Serien-Autoren nicht gerade die Grössten sind, hat sich schon in mancher platten US-Serie-Kopie bewiesen. Oder hat je eine ÜBERLEBT?

                Komisch finde ich, dass Sat1 es jetzt nochmal versucht, mit dieser Klink am Alex, auch die wird, trotz magersüchtigeren Schauspielerinnen, beim TV-Publikum durchfallen.

                Denn solange es die Originale zu sehen gibt und das, dank Internet immer schneller;-) Solange werden alle pseudo Kopien durchfallen!

                Aber eben, es ist halt einfacher und billiger eine US.Serie zu kopieren, anstatt sich wirklich einen neue ausgeklügelte Serie einfallen zu lassen!
              • am via tvforen.de

                Naja, so einfach ist es ja nun auch nicht.
                Der Autor von Molly ist wirklich sehr gut ... wenn Du Dir die Dialoge mal ohne dieses vollkommen Übertriebene Spiel vorstellst, bist du noch immer in einer OK Liga. Also das alleine ist es nicht...
                Außerdem ist die Klinik am Alex parallel zu Molly entwickelt worden, bei über 20 Folgen braucht es nur etwas länger.
                Naja, und alphateam, Klinikum Berlin Mitte, Dr. Stefan Frank und alle anderen tausend Doktoren in Deutschland haben auch nicht durch brilliante Dialoge bestochen, sondern weil die Leute ein Format aus dem eigenen Land mochten. Also rechne ich der Klinik am Alex durchaus eine Chance aus.
                Sonst bräuchte man keine Eigenproduktionen mehr...

                Finde übrigens den Vergleich mit Ami Serien immer etwas gewagt, die haben für eine Folge so viel Geld wie in D für 3. Da sieht das am Ende eben anders aus.
            • am via tvforen.de

              Also ich fand den Trailer gut christine2:)
              • am via tvforen.de

                ist ja grausam ...
                • am via tvforen.de

                  Es ist ja noch nicht mal die erste Folge gelaufen und ihr macht die Sendung schon schlecht?
                  Wenn Sie euch nicht gefällt müßt ihr sie ja nicht schauen.So einfach ist das.
                • am via tvforen.de

                  prinzessin33 schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Es ist ja noch nicht mal die erste Folge gelaufen
                  > und ihr macht die Sendung schon schlecht?
                  > Wenn Sie euch nicht gefällt müßt ihr sie ja
                  > nicht schauen.So einfach ist das.


                  ... ich werd mir auch keine angucken ^^
              • am via tvforen.de

                Arbeitest du für Sat1?
                • am via tvforen.de

                  Das wollte ich auch gerade fragen.

                  Für mich sieht das, was ich bisher gesehen habe, eher aus, wie der wenig überzeugende Versuch einer Kopie vom Alphateam.
                  Ganz ehrlich: mir wird fast übel, wenn ich diesen Trailer sehe!

                  Leute, nehmt lieber das Original, dreht neue Episoden mit Dr. Scheu, Helmut, Gisela und Co - und lasst um Himmels Willen die Finger von dieser seelenlosen Imitation!
                • am via tvforen.de

                  Der Trailer kommt schon arg schnulzig rüber aber "zwischen den Bildern" sieht es ziemlich interessant aus ;) und nein, ich arbeite nicht für Sat1^^

                  lg christine
                • am via tvforen.de

                  "Der Trailer kommt schon arg schnulzig rüber"

                  Ich hoffe, du meinst damit nicht, dass das Alphateam schnulzig war?! - Die Serie war eine ganze Menge, in erster Linie ein Mix aus Sitcom und Drama, aber schnulzig war sie nun bestimmt nicht!
                • am via tvforen.de

                  Naja, also wie Alphateam ist die Serie nun wirklich nicht angelegt...
                  Grey's ok - das kann man kaum leugnen :o)

              weitere Meldungen