KiKA zeigt internationale Comedyserien „Livespiel“ und „Mr. Young“

    Comedyshow „Occupy School“ geht in die zweite Staffel

    Glenn Riedmeier – 15.08.2014, 13:02 Uhr

    „Livespiel“: Schmolke und Klawinski kommentieren das Leben des Lenni

    Im Herbst nimmt der KiKA zwei internationale Comedyserien als deutsche TV-Premieren ins Programm. Zum einen startet am 28. September die ungewöhnliche norwegische Produktion „Livespiel“. Im Mittelpunkt steht der Junge Lenni (Jonas Tidemann), dessen Leben wie in einer Sportberichterstattung von den beiden Kommentatoren Schmolke (Martin Lund) und Klawinski (Asbjørn Myhre) begleitet und analysiert wird. In der ersten Folge „Lenni gegen den Wecker“ kommentieren sie den Kampf von Lenni gegen seine Müdigkeit. Wird es ihm gelingen, pünktlich in der Schule zu erscheinen? Der KiKA zeigt jeweils zwei knapp siebenminütige Episoden der 26-teiligen Serie sonntags um 20:25 Uhr.

    Am 1. Oktober geht die kanadische Sitcom „Mr. Young“ auf Sendung. Die Serie handelt von Adam Young (Brendan Meyer), der ein echtes Wunderkind ist. Schon im Alter von 14 Jahren hat er einen Universitätsabschluss in der Tasche. Doch um weiterhin in Kontakt mit gleichaltrigen Freunden zu bleiben, beschließt er, zur High School zurückzukehren – allerdings als Physiklehrer. Seine neue Rolle bringt einige Probleme mit sich. Beispielsweise muss sich Adam mit dem Schultyrannen Slab (Kurt Ostlund) auseinandersetzen, außerdem weigert sich seine große Schwester Ivy (Emily Tennant), mit ihm gesehen zu werden. Und dann verliebt sich auch noch die quirlige Schülerin Echo (Matreya Fedor) in ihn. Der KiKA strahlt die 26-teilige erste Staffel montags bis donnerstags um 20:35 Uhr aus. Insgesamt wurden drei Staffeln mit insgesamt 80 Folgen produziert, bevor die Serie Ende 2013 eingestellt wurde.

    Außerdem gibt es ab 28. September ein Wiedersehen mit „Occupy School – Comedians besetzen die Schule“. Die zweite Staffel umfasst elf neue Folgen und ist immer sonntags um 20:00 Uhr zu sehen. Erneut geben die Jung-Comedians Tahnee Schaffarczyk, Chris Tall und Luke Mockridge gemeinsam mit prominenten Kollegen Tipps für gute Ausreden und übernehmen für einen Tag die Macht über die Schule. Lehrer, Hausmeister, Referendare und Direktoren haben an diesem Tag nicht mehr das Sagen. Auf einer Occupy–Bühne präsentiert das Trio anstelle von monotonem Unterricht Stand-Up-Nummern rund um die Themen Schule, hochbegabte Kinder, peinliche Eltern und den allgemeinen Wahnsinn des Erwachsenwerdens. Neben den Bühnenauftritten sind auch Sketche, Parodien, Streetcomedy- und Slapsticknummern zu sehen. Die erste Staffel lief vor genau einem Jahr.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen