Jeremy Clarkson (Ex-“Top Gear“) moderiert britische „Wer wird Millionär?“-Neuauflage

    Quizklassiker kehrt im Ursprungsland zurück

    Jeremy Clarkson (Ex-"Top Gear") moderiert britische "Wer wird Millionär?"-Neuauflage – Quizklassiker kehrt im Ursprungsland zurück – Bild: BBC
    Jeremy Clarkson

    In Deutschland ist „Wer wird Millionär?“ seit 1999 nonstop auf Sendung. Die Originalvorlage „Who Wants to Be a Millionaire“ ging 1998 im Vereinigten Königreich an den Start, wurde jedoch 2014 von ITV eingestellt. Nun hat der britische Privatsender allerdings eine Neuauflage angekündigt – mit einer überraschenden Personalie.

    Denn es kehrt nicht Chris Tarrant zurück, der die Show in Großbritannien die gesamte Laufzeit über präsentiert hat. Stattdessen wurde Jeremy Clarkson verpflichtet. Als langjähriger Moderator von „Top Gear“ hat er sich bei der BBC einen Namen gemacht – bis er infolge einer Handgreiflichkeit gegen einen Produzenten gefeuert wurde (fernsehserien.de berichtete). Daraufhin wurde er vom Streamingdienst Amazon Prime angeworben, wo er seit 2016 zusammen mit seinen früheren „Top Gear“-Kollegen Richard Hammond und James May das Nachfolgeformat „The Grand Tour“ präsentiert.

    „Ich habe die Show immer geliebt und bin begeistert, dass ich an der Neuauflage beteiligt sein darf“, so Jeremy Clarkson über seinen neuen Job als Quizmaster. „Ich bin ein großer Quizshow-Fan und freue mich darauf, diese kultige Sendung moderieren zu können – und hoffentlich neue Millionäre küren zu dürfen!“

    Anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums von „Who Wants to Be a Millionaire“ bringt ITV das Format zurück und hat eine zunächst siebenteilige Neuauflage angekündigt. Produziert wird sie von der Sony-Tochter Stellify Media, die zuletzt auch erfolgreich „Blind Date“ (bei uns „Herzblatt“) neu aufgelegt hat.

    Die sieben einstündigen Ausgaben werden im Frühjahr als Eventprogrammierung eine Woche lang täglich ausgestrahlt. Das klassische Spielprinzip soll erhalten bleiben: Bürgerliche Kandidaten haben die Chance, eine Million britische Pfund zu gewinnen, wenn sie 15 Fragen richtig beantworten. Um dies zu schaffen, stehen ihnen die bekannten Joker zur Verfügung. Ohne ins Detail zu gehen, hat ITV allerdings auch ein paar neue Kniffe angekündigt.

    09.03.2018, 14:41 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • LegendenLebenEwig (geb. 1983) am 19.03.2018 16:16

      Ich freue mich sehr, daß Jeremy und insbesondere sein - für britische Verhältnisse - typisch-britischer Biss für ITV eben jener großer Gewinn darstellen wird, den er zuvor auch für BBC war - ehe diese ihn unrechtmäßigerweise rausgeworfen haben.

      Jeder, der Top Gear geschaut hat, wird sich daran erinnern, daß Jeremy sich nicht selten über so manch echt dämliche und teils auch wirklich gefährliche Challenges der Produzenten geärgert hat; einem dieser Produzenten aus ähnlichen Gründen letztendlich eine rein zu hauen, ist die logische Konsequenz all dessen gewesen.

      Wenn überhaupt, dann hätte besagter lädierter Produzent - Oisin Tymon - gefeuert werden müssen ... Aber egal!

      Jeremy ist ein Gewinn für jeden, der ihn zu würdigen weiß ...
        hier antworten
      • Chan am 09.03.2018 16:03

        Klingt wie 1. April...
          hier antworten

        weitere Meldungen