„Jeremiah“: Now US bringt alte Mystery-Serie mit Luke Perry ins Free-TV

    Abenteuer in der Postapokalypse

    17.01.2019, 11:15 Uhr – Bernd Krannich

    "Jeremiah": Now US bringt alte Mystery-Serie mit Luke Perry ins Free-TV – Abenteuer in der Postapokalypse – Bild: MG RTL D / © 2001 MGM GLOBAL HOLDINGS INC. All Rights Reserved.
    Luke Perry in der Titelrolle in „Jeremiah“

    Der Sender Now US der RTL-Gruppe hat im Archiv das alte Schätzchen „Jeremiah“ ausgegraben und wird es ab dem 15. Februar zeigen – freitags ab 22.00 Uhr mit fünf Folgen am Stück. In der Mystery-Serie, die der US-Pay-TV-Sender Showtime Anfang des Jahrtausends ausstrahlte, spielt Luke Perry („Beverly Hills, 90210“) die Titelfigur, die auf einer von einem Virus dezimierten, postapokalyptischen Erde nach dem Vater sucht.

    „Babylon 5“-Schöpfer J. Michael Straczynski steht hinter der Serie, in der Malcolm-Jamal Warner („Die Bill Cosby-Show“) die zweite Hauptrolle spielt. „Jeremiah“ war bisher in Deutschland nur im Pay-TV zu sehen, zuletzt strahlte Syfy das Format vor knapp zehn Jahren aus. Aktuell ist sie aber auch über den MGM Channel via Amazon Channels verfügbar. Fun Fact: Showtime setzte die Serie damals in einem größeren Programmwechsel ab, in dem man sich vom Genre Sci-Fi trennte und auch „Stargate“ einstellte (die Serie lebte dann beim SciFi Channel weiter). Insgesamt wurden 35 Episoden in zwei Staffeln produziert (Pilotfilm in Spielfilmlänge plus 18 Folgen in Staffel eins, 15 weitere in Staffel zwei).

    Die Serie spielt im Jahr 2021 – 15 Jahre, nachdem eine als „der große Tod“ bekannte, virale Seuche nahezu alle Menschen über 13 Jahre getötet hat. Jeremiah ist lange Jahre ein Einzelgänger gewesen, der auf der Suche nach dem Vater die postapokalyptischen USA bereist hat – Jeremiahs Vater war ein Virenforscher und hatte vor dem Ausbruch der Seuche einen Ort namens Valhalla-Sektor als möglichen Ort genannt, wo man so etwas überleben könne. Im Chaos des Ausbruchs waren beide getrennt worden.

    Bei einem Aufenthalt in der Kleinstadt Clarefield freundet sich Jeremiah mit einem weiteren Reisenden an, Kurdy (Warner). Die beiden werden in Abenteuer verwickelt, die sie im Pilotfilm schließlich mit einer wohlorganisierten Gruppe zusammenbringen: Geleitet vom früheren „Wunderkind“ Markus Alexander (Peter Stebbings) und aus einem alten Regierungsbunker bereitete die Gruppe vom „Thunder Mountain“ den Aufbau einer neuen Zivilisation vor. Jeremiah und Kurdy werden zu ihren Scouts. In längerfristigen Handlungsbögen geht es um Konflikte mit anderen Gruppierungen, die die Zukunft der Menschheit – weniger wohlwollend – bestimmen wollen.

    Vorspann der ersten Staffel von „Jeremiah“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Sony1979 am 18.01.2019 10:46 via tvforen.de

      Na, das sind ja wirklich mal schöne Neuigkeiten! Hatte die Serie vor Jahren mal auf SYFY aufgenommen und war angenehm überrascht was die Geschichte so hergegeben hat.

      Und wer sich auf einen weiteren "Beverly Hills 90210" Schauspieler in einem Gastauftritt freuen möchte; Jason Priestley spielt in einer Folge mit!

      Außerdem wäre vielleicht auch zu erwähnen das Sean Astin ("Herr der Ringe") eine nicht gerade kleine Rolle in der Serie hat!

      Ich freue mich drauf die Serie endlich mal wieder zu sehen!

      weitere Meldungen