Jason Ritter mit Hauptrolle in Netflix-Serie „Raising Dion“

    Unterstützung für alleinerziehende Mutter von jungem Superhelden

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 21.06.2018, 11:48 Uhr

    Jason Ritter – Bild: RTL Crime
    Jason Ritter

    Jason Ritter kümmert sich für Netflix um die Erziehung eines zukünftigen Superhelden. Der Schauspieler, bekannt aus Serien wie „Parenthood“ und „Girls“, übernimmt für den Streaming-Anbieter die männliche Hauptrolle in „Raising Dion“.

    Das Mischformat aus Familien-Drama, Science-Fiction- und Superheldenserie handelt vom kleinen Dion Reese und den Problemen seiner Mutter Nicole bei dessen Erziehung. Denn wie seine Mutter festgestellt hat, verfügt Dion über übermenschliche Fähigkeiten, die sich zu allem Überfluss auch noch ständig verändern.

    Jason Ritter verkörpert Pat, den früheren Kollegen und besten Freund von Nicoles verstorbenem Ehemann Mark. Pat ist ein Wissenschaftler, der ein Faible für Comicbücher hat und der inzwischen Nicole und Dion wie seine eigene Familie liebt. Er tut praktisch alles, um für die beiden da zu sein.

    „Raising Dion“ basiert auf einem Kurzfilm des Regisseurs Dennis Liu. Darin entdeckt eine afro-amerikanische, alleinerziehende Mutter, dass ihr junger Sohn besondere Fähigkeiten hat. Dennis Liu zeichnet nun auch für die Serienadaption verantwortlich, gemeinsam mit „Creed“- und „Black Panther“-Star Michael B. Jordan, der als Executive Producer fungiert und auch eine Nebenrolle übernimmt. Als Showrunnerin fungiert Carol Barbee („UnREAL“).

    Jason Ritter hatte zuletzt die Hauptrolle in der kurzlebigen Fantasy-Comedy „Kevin (Probably) Saves the World“, die ABC in diesem Frühjahr nach nur einer Staffel wieder eingestelt hat. Zuvor war er in „Girls“ zu sehen und als Englischlehrer Mark Cyr in „Parenthood“. Feste Rollen hatte er zudem in dem Mysterydrama „The Event“ und in der CBS-Sitcom „The Class“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen