hr-Fernsehen wiederholt 1970er-Jahre-Serie „Notarztwagen 7“

    Reale Fälle mit echtem Notarztpersonal verfilmt

    hr-Fernsehen wiederholt 1970er-Jahre-Serie "Notarztwagen 7" – Reale Fälle mit echtem Notarztpersonal verfilmt – Bild: hr Media/S.A.D. Home Entertainment GmbH
    „Notarztwagen 7“

    Das hr-Fernsehen wühlt gerne in den Archiven deutscher Serienproduktionen. Wie bereits bekannt, werden ab Mitte Oktober „Die Schöngrubers“ und „Rinaldo Rinaldini“ im Nachmittagsprogramm wiederholt. Sobald die 13-teiligen Serien gezeigt wurden, geht es ab dem 4. November nahtlos mit „Eichholz & Söhne“ (15.10 Uhr) und „Notarztwagen 7“ (15.35 Uhr) weiter.

    Während „Eichholz & Söhne“ erst kürzlich wiederholt wurde, liegt die letzte Ausstrahlung von „Notarztwagen 7“ schon etwas länger zurück, zuletzt war sie 2009 zu sehen. Die Erstausstrahlung fand zwischen 1976 und 1977 im NDR- und RB-Regionalprogramm statt, später wurde sie noch ein paar Mal bei RTLplus gezeigt. Nun werden die 13 Folgen werktags um 15.35 Uhr im hr-Fernsehen wiederholt.

    Wie der Titel schon andeutet, geht es in der Serie um die Besatzung vom Notarztwagen 7, die es Tag für Tag mit Einsätzen zu tun bekommt, bei denen es auf jede Sekunde ankommt. Dr. Barbara Kersten (Emely Reuer), Dr. Günter Brandenberg (Joachim Bliese) und ihre beiden Helfer Alfred Zorbach und Herbert Dillen kümmern sich um die Opfer von gefährlichen Unfällen oder führen Gespräche mit Lebensmüden. Auch in Notlagen, die nur aus dem Leichtsinn der Betroffenen entstanden sind, ist das Team vom Notarztwagen oft die letzte Rettung.

    Die Besonderheit: Reale Fälle wurden unter der Regie von Helmut Ashley für die Serie verfilmt. Sie wurde in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Frankfurt am Main gedreht. Pro Folge wird ein Fall von der Vorgeschichte bis hin zum Rettungseinsatz so realistisch wie möglich dargestellt. Während es sich bei den Hauptdarstellern um Schauspieler handelt, wurde die weitere Besatzung des Rettungswagens, das Personal in der Unfallklinik und die Bergungstrupps der Feuerwehr mit echten Mitarbeitern besetzt.

    Die gesamte Serie erschien als DVD-Box bei Pidax Film:

    25.09.2015, 12:43 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • User 267315 (geb. 1958) am 11.11.2015 10:22

      Die Serie sollte ab 4-11-15 auf HR jeweils um 15:35 Uhr wiederholt werden, aber bei meiner Recherche (HR - Zuschauerredaktion) wurde mir mitgeteilt das dies definitiv bis einschl.25-12-15 nicht erfolgt!
        hier antworten
      • Kult(fan)-Pete am 25.09.2015 18:09 via tvforen.de

        Zwar nicht zu blöden Nachtzeiten, aber trotzdem ungünstig, da ich erst um 16.30 Uhr vom Geschäft komme! Habe ich vor 6 Jahren leider immer verpasst, obwohl da die Zeit samstags um 18.20 Uhr gut war, aber ich habe einfach nicht aufs hr-Programm geachtet! :-( Die Handlung hebt sich auch mal wohl erfrischend ab vom ganzen Familien- und Krimieinerlei und wäre somit neben der Nostalgie und einigen Darstellern ganz interessant für mich gewesen- scheinbar eine Art und deutscher Beitrag zu den Serien "Notruf California" und "Feuerwache 23", die damals in den USA liefen, aus deutschen Landen! Emely Reuer (die Assistentin des "Kommissars", die dort aber leider schnell wieder verschwunden war!) ist ja leider auch viel zu früh verstorben und war auch im Synchrongeschäft tätig! Also- schon schade, dass man die Zeit samstags nicht mehr nimmt beim hr!

        Gruß

        Pete

        weitere Meldungen