HBO verlängert „Succession“ für zweite Staffel

    Drama um Medien-Dynastie wird frühzeitig fortgesetzt

    HBO verlängert "Succession" für zweite Staffel – Drama um Medien-Dynastie wird frühzeitig fortgesetzt – Bild: HBO
    Der Cast von „Succession“

    „Succession“ macht seinem Namen alle Ehre und geht bei HBO ins zweite Jahr. Der Pay-TV-Sender hat nach nur zwei ausgestrahlten Episoden eine weitere Staffel des Dramas um die Familie Roy bestellt, die einige Parallelen zu den realen superreichen Medien-Clans der Redstones (CBS und Viacom) und der Murdochs (21st Century Fox) aufweist – was die Serienmacher natürlich bestreiten.

    Das positive Kritiker-Echo auf die ersten Episoden dürfte die Entscheidung von HBO beflügelt haben. In der jüngeren Vergangenheit hatten die Verantwortlichen des Senders auch zwei Serien, bei denen dieser Prestige-Effekt innerhalb der ersten Staffel ausgeblieben war, recht schnell wieder eingestellt: Das Musikdrama „Vinyl“ und die Alan Ball-Serie „Here and Now“ (fernsehserien.de berichtete).

    Brian Cox verkörpert in „Succession“ Logan Roy, den hartgesottenen Patriarchen der Familie und Kopf des Medienkonzerns Waystar Royco. Er ist in dritter Ehe mit Marcia (Hiam Abbass) verheiratet, einer liebevollen und starken Partnerin an seiner Seite. Kendall Roy (Jeremy Strong) ist Logans Zweitgeborener, der ältere Sohn aus dessen zweiter Ehe. Er gilt als ungekrönter Erbe des Imperiums und dürfte eines Tages an die Stelle seines Vaters treten. Aber es herrschen auch Zweifel, ob er der Aufgabe gewachsen ist.

    Kendalls jüngerer Bruder Roman Roy (Kieran Culkin) nimmt kein Blatt vor dem Mund, gilt als Playboy und arbeitet nicht mehr bei Waystar. Logans einzige Tochter Siobhan ‚Shiv‘ Roy (Sarah Snook) verfolgt eine Karriere als Politikerin. Connor Roy (Alan Ruck) ist zwar Logans ältester Sohn und sein einziges Kind aus erster Ehe, doch er lebt ein von der Familie unabhängiges Leben in New Mexico. In der Serienpremiere traffen die Geschwister auf ihren jüngeren Cousin Greeg (Nicholas Braun), der von Kanada nach New York gezogen ist, um sich eine Position im Management der Vergnügungsparks des Konzerns zu sichern.

    In Deutschland sind die neuen Folgen von „Succession“ zeitgleich zum US-Start bereits in englischer Originalfassung über Sky Ticket abrufbar. Die lineare Ausstrahlung der Synchronfassung beginnt dann auf Sky Atlantic HD am 23. Juli.

    12.06.2018, 12:23 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen