[UPDATE] „Grey’s Anatomy“ findet drei neue Hauptdarsteller für 19. Staffel

    Alexis Floyd („Inventing Anna“) und andere kommen als neue Chirurgen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 22.07.2022, 21:27 Uhr

    Alexis Floyd als Neff in „Inventing Anna“ – Bild: David Giesbrecht/Netflix
    Alexis Floyd als Neff in „Inventing Anna“

    Für seine 19. Staffel holt „Grey’s Anatomy“ eine weitere Hauptdarstellerin an Bord: Alexis Floyd, die im Shondaverse ihren Durchbruch durch eine Rolle in der Netflix-Serie „Inventing Anna“ feiern konnte.

    Deadline beschreibt Floyds Figur Simone Griffin als angehende Chirurgin im ersten Jahr der Facharztausbildung. Obwohl Simone aus Seattle stammt, hatte sie wegen einer schmerzhaften persönlichen Geschichte in Verbindung mit dem Krankenhaus bisher keine Anstellung am Grey Sloan Memorial gesucht. Simone ist extrem klug, humorvoll und auf dem Weg zu einer großartigen Karriere. Allerdings entstammt sie einer „komplizierten“ Familie.

    UPDATE: Neben Floyd wurden nun noch zwei weitere Neuzugänge verkündet, die allesamt angehende Chirurgen „im ersten Jahr“ sind. Midori Francis („The Sex Lives of College Girls“) spielt Mika Yasuda. Die hat gelernt, die Tatsache zu ihrem Vorteil zu nutzen, dass sie in Gruppen stets übersehen wird. Daneben muss sie sich mit erdrückenden Studienkrediten auseinandersetzen und hat es daher gelernt, clever günstig zu leben. Niko Terho (trat schon neben Levi-Schmitt-Darsteller Jake Borelli im Fernsehfilm „The Thing About Harry“ auf) ist in der Rolle als Lucas Adams zu sehen. Der entstammt einer Familie von Chirurgen, ist aber eher das schwarze Schaf: Er hat sich bisher vor allem darauf verlassen, gut mit Menschen auszukommen – inklusive Ausbildern, die ihn trotz schwachen akademischen Leistungen nie rausgeworfen hatten. Nun will er endlich versuchen, es mit Leistung zu schaffen – aber es fällt ihm halt leichter, Kollegen durch Charme für sich zu gewinnen.

    Bisher: Floyd hatte nach ihrem Abschluss an der Carnegie Mellon zunächst vor allem auf der Bühne gestanden, wie Deadline berichtet – ihre Spezialitäten waren neben dem Schauspiel nämlich auch Choreografie und Gesang. Einen ersten Erfolg vor der Fernsehkamera feierte sie mit einer größeren Rolle in er der dritten Staffel von „The Bold Type“.

    Den endgültigen Durchbruch brachte ihr die von Shonda Rhimes und ihrer Firma Shondaland produzierte Miniserie „Inventing Anna“ von Netflix. Dort hatte sich Floyd wegen ihrer eigenen Berufserfahrungen durch einen Nebenjob auf die Rolle Neff beworben – das Gegenstück zur Hotel-Concierge Neffatari Davis, die sich bei der Arbeit mit der später als Betrügerin verurteilten Anna Delvey angefreundet hatte. Floyd erhielt die Rolle und konnte überzeugen.

    Einmal mehr greift man bei Shondaland also – das auch „Grey’s Anatomy“ produziert – auf Personal aus einer anderen Serie zurück, um eine wichtige Rolle zu besetzen.

    Die 19. Staffel von „Grey’s Anatomy“ soll in den Vereinigten Staaten bei ABC am 6. Oktober in die 19. Staffel gehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen