Greg Grunberg, Alison Wright und Robin Weigert in zweiter Staffel „Castle Rock“

    Bevölkerung der neuen Staffel wächst

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 28.06.2019, 13:51 Uhr

    Greg Grunberg als „Snap“ Wexley in „Das Erwachen der Macht“ (links: Carrie Fishers Tochter Billie Lourd) – Bild: Lucasfilm
    Greg Grunberg als „Snap“ Wexley in „Das Erwachen der Macht“ (links: Carrie Fishers Tochter Billie Lourd)

    Der Cast der zweiten Staffel der Horror-Anthologie „Castle Rock“ hat zahlreiche Nebendarsteller zu verzeichnen. Zu denen gehören Greg Grunberg („Heroes“), Alison Wright („The Americans“), Robin Weigert („Deadwood“) und Sarah Gadon („11.22.63 – Der Anschlag“).

    Im Zentrum der zweiten Staffel der Serie nach Motiven von Stephen King steht einerseits die Krankenschwester Annie Wilks (dargestellt von Lizzy Caplan), Superfan eines Autors, um deren mentale Gesundheit es nicht sonderlich gut bestellt ist und andererseits der kriminelle Merrill-Clan, deren schwer kranker Patriarch „Pop“ (Tim Robbins) sich um seine Nachfolge Gedanken machen muss. Produziert wird die Serie von Bad Robot, dem Studio von J.J. Abrams.

    Greg Grunberg porträtiert den Sheriff Boucher, der gegen eine im Untergrund brodelnde „dunkle Macht“ kämpfen muss. Der Darsteller ist ein Jugendfreund von Produzent Abrams und taucht in nahezu allen Projekten von ihm (sozusagen als ‚wandelndes Easter-Egg‘) zumindest in einer Kleinrolle auf – bei „Lost“ etwa als Pilot des Unglücksfliegers Oceanic 815, im Kinofilm „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ war Grunberg als Pilot „Snap“ Wexley zu sehen.

    Robin Weigert wird in der Rolle als Annies Mutter, Crysilda Wilkes, zu sehen sein, während Gadon eine Rolle als Rita Green erhalten hat, eine „rachsüchtige Frau aus Annies Vergangenheit“. Wright schließlich übernimmt den Part als Valerie, „eine gutmütige Frau, die die finstere Geschichte der Stadt erforscht“.

    In den USA wird „Castle Rock“ für den Streaming-Dienst Hulu hergestellt, in Deutschland wird sie bei Starzplay gezeigt (als Channel über Prime Video oder Apple TV zu beziehen).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen