„Glee“-Hauptdarsteller Cory Monteith ist tot

    Schauspieler in Hotelzimmer aufgefunden

    Michael Brandes – 14.07.2013, 10:25 Uhr

    Cory Monteith – Bild: FOX Broadcasting Co.
    Cory Monteith

    Cory Monteith wurde am Samstag tot in einem Hotelzimmer in Vancouver aufgefunden. Der „Glee“-Darsteller wurde nur 31 Jahre alt.

    Die kanadische Polizei bestätigte den Tod des Schauspielers, der am 6. Juli aus noch unbekannten Gründen im Hotel eingecheckt hatte und am Samstag hätte abreisen sollen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Die Umstände seines Todes soll eine Autopsie am kommenden Montag klären.

    „Wir sind sehr traurig über diese tragische Nachricht“, teilten der US-Sender FOX und das „Glee“-Prduktionsteam in einem gemeinsamen Statement mit. „Cory war eine Ausnahmetalent und eine Ausnahmepersönlichkeit. Es war eine wahre Freude mit ihm zu arbeiten, und wir alle werden ihn unglaublich vermissen. Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie und Freunden.“

    Cory Monteith sprach offen über seine Drogensucht. In der Endphase der Dreharbeiten zur vierten „Glee“-Staffel begab sich der Schauspieler Ende März in eine Entzugsklinik. Sein Seriencharakter Finn Hudson wurde daraufhin kurzfristig aus zwei noch verbliebenen Episoden gestrichen. Bereits im Alter von 19 Jahren hatte sich Monteith erstmals in die Reha begeben.

    Der Kanadier begann seine Schauspielkarriere mit kleineren Engagements in Kinofilmen wie „Final Destination 3“ und erhielt danach eine wiederkehrende Rolle in „Kyle XY“. Es folgten Gastauftritten in weiteren Serien, darunter „Supernatural“ und „Smallville“. Der große Durchbruch gelang ihm 2009 mit „Glee“. In der Rolle des populären Quarterbacks Finn Hudson, der sich den Außenseitern des „Glee“-Clubs anschließt, zählte er zu den größten Stars der Erfolgsserie. Wie auf dem Bildschirm war er auch im wahren Leben mit „Glee“-Hauptdarstellerin Lea Michele liiert.

    Die Dreharbeiten zur fünften „Glee“-Staffel haben bisher noch nicht begonnen. FOX hatte die Staffelpremiere für den 19. September angekündigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Ich bin ein wenig verwundert, wie wenig diese doch sehr tragische Meldung hier interessiert. Zumindest wenn man von den Wortmeldungen ausgeht.

      Kennen ihn so wenige oder ist die Serie nicht so beliebt/bekannt? International ist die Serie ja wahnsinnig erfolgreich. Obwohl ich aus dem Schul-Teenie-Alter schon länger (wenn auch unwesentlich :-)) heraus bin, ist die Serie doch immer ein Garant für gute Laune, darüber hinaus mit hervorragenden und talentierten Darstellern besetzt. Und da stirbt einer der wichtigsten Darsteller, und offenbar interessiert es hier, in einem Fernsehforum, niemanden. (Kein Vorwurf, ich wundere mich nur, wie gesagt).
      • am via tvforen.demelden

        Die Serie lief halt nur auf SuperRTL (und jetzt glaube ich auf Viva), ist daher nicht so bekannt.
        Meinen Geschmack trifft sie auch nicht so recht - wobei der oben gepostete Titelsong wirklich super ist. Und so wirklich populäre aktuelle Seriendarsteller, die nicht schon von früher bekannt sind, gibt es auch kaum.
      • am via tvforen.demelden

        Ich bin ehrlich gesagt kein großer Glee-Fan, aber ich hab Cory in Nebenrollen in anderen Serien gelegentlich gesehen (er war in Supernatural, in Stargate SG1 und in Atlantis, und außerdem in Kyle XY, auch wenn das ewig her ist dass ich das gesehen hab).
        Sein Tod hat viele Fans sehr erschüttert, und mir tut auch seine Freundin (oder waren die bereits verlobt? Ich hab mal gehört, dass sie heiraten wollen...) und seine Familie sehr leid.
        Er schien ein echt netter und sehr umgänglicher Mensch gewesen zu sein, und soweit ich mich erinnern kann war er auch ein recht guter Schauspieler. Ich frag mich nur, was denn nun genau die Todesursache war. Ein Rückfall in die Drogensucht, Überdosis? Dass er aus unbekannten Gründen in einem Hotel eincheckt würde schon ein wenig darauf hindeuten, aber wer weiß...

        Auch wenn ich mich für Glee nicht sonderlich interessiere, hoff ich doch, dass sie in der neuen Staffel Corys Tod irgendwie zum Thema machen. Nicht einfach: "Ah ja, der hat ein Stipendium gekriegt und ist jetzt wo anders, bye bye" oder so, und auch keine einmalige Sache ala: "Oh, er ist tot, eine Folge lang trauern wir und dann ist alles wie immer". Das würde weder dem Charakter noch dem Schauspieler gerecht werden.
      • am via tvforen.demelden

        Er war der absolut bodenständige Typ "Junge von nebenan", zumindest in Glee und einem Spielfilm, den ich mal gesehen habe.

        Die Todesursache ist mir eigentlich relativ egal, nichts regt mich mehr auf als wenn einer sagt "Drogen? Selbst schuld!" - der Tod eines 31jährigen ist immer tragisch, egal, wie er zu Tode gekommen ist. Aber ich habe gelesen, dass noch nichts bekannt ist, die Autopsie aber erfolgt.

        Ob man sich traut, den Tod zu thematisieren in der Serie? Ehrlich gesagt, glaube ich nicht dran. Aber wir werden sehen.

        Ich gucke das auf Passion, momentan läuft die vierte Staffel. Es ist schade, dass die Serie hier nicht so bekannt ist - aber Deutschland ist wahrscheinlich wirklich nicht der richtige Markt dafür.
      • am via tvforen.demelden

        ich kannte ihn nicht, paula. glee sagt mir was vom namen, aber ich weiß nicht mal wo die serie läuft und worum es geht.
        traurig ist sein tod natürlich trotzdem.
      • am via tvforen.demelden

        Claudi, ich wollte jetzt keine Antworten "provozieren" von Leuten, die ihn gar nicht kannten - ich habe mich nur gewundert, weil sehr oft hier von "Glee" die Rede war, die Serie sehr beliebt ist und das ein Thema in einem Fernsehforum sein sollte. War nur ein Ausdruck meiner Verwunderung, mehr nicht. Offenbar habe ich die Bekanntheit der Serie und damit auch seiner Person überschätzt.
      • am via tvforen.demelden

        Paula Tracy schrieb:
        -------------------------------------------------------

        > Die Todesursache ist mir eigentlich relativ egal,
        > nichts regt mich mehr auf als wenn einer sagt
        > "Drogen? Selbst schuld!" - der Tod eines
        > 31jährigen ist immer tragisch, egal, wie er zu
        > Tode gekommen ist. Aber ich habe gelesen, dass
        > noch nichts bekannt ist, die Autopsie aber
        > erfolgt.

        Ich hoff, dass mein Post da nicht so rüber gekommen ist, ich würde so was ("selber schuld" etc.) nämlich nie sagen. Ich hab mir nur meine Gedanken gemacht, warum ein junger Mensch einfach so zu Tode kommt.

        Inzwischen hab ich gelesen, er soll an einer tödlichen Dosis Heroin und Alkohol gestorben sein.
        Die Quelle http://www.tmz.com/2013/07/16/cory-monteith-heroin-alcohol-cause-of-death ist allerdings TMZ, denen ich mal grundsätzlich bei allem misstraue, was sie sagen. Also wie zuverlässig das als Quelle ist (oder ob sie nur mehr oder weniger geraten haben), kann ich nicht genau beurteilen. Mal schauen, was in ein paar Tagen oder Wochen seriöse Medien zu berichten haben.
      • am via tvforen.demelden

        Mit 31 stirbt ein Mann auch nicht so.

        http://www.thewrap.com/tv/article/cory-monteith-died-heroin-alcohol-coroner-says-103696
      • am via tvforen.demelden

        Nein, habe ich nicht so verstanden. Aber ich habe diese Reaktion schon öfter mal erlebt (nicht in diesem Fall, höchstens bei holgers Posting). Und das finde ich immer ... mir fällt noch nicht mal ein passender Ausdruck dafür ein, wie ich das finde.
      • am via tvforen.demelden

        ich kenne weder die Serie noch habe ich den jungen Mann je gesehen oder seinen Namen gehört - dehalb halte ich mich zurück. Aber verdammt, in was für ein Karussell ist er da hinein geraten ...Alkohol und Heroin .... Scheissdrogen
      • am via tvforen.demelden

        Ich kenne Glee und diesen bestimmt netten Schauspieler auch nicht. Mich nervt nur: jemand hat sich mit Drogen um die Ecke gebracht, ob nun direkt oder indirekt. Mache ich das als Normalperson bin ich ein Junkie und Penner, macht das ein Mensch mit weißen Handschuhen und ner überdimensionierten Klatsche (z.B.) dann greint die ganze Welt. Das kann doch wohl nicht wahr sein.
      • am via tvforen.demelden

        holger schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Mache ich das als
        > Normalperson bin ich ein Junkie und Penner,

        Dann hast du also auch nur Arschlöcher als Freunde und Familie? Schlimm sowas.

        macht
        > das ein Mensch mit weißen Handschuhen und ner
        > überdimensionierten Klatsche (z.B.) dann greint
        > die ganze Welt. Das kann doch wohl nicht wahr
        > sein.

        Dann wirst du den Menschen vorher irgendwas bedeutet haben. Das können sicher nicht alle von sich behaupten.
      • am via tvforen.demelden

        Paula Tracy schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Claudi, ich wollte jetzt keine Antworten
        > "provozieren" von Leuten, die ihn gar nicht
        > kannten - ich habe mich nur gewundert, weil sehr
        > oft hier von "Glee" die Rede war, die Serie sehr
        > beliebt ist und das ein Thema in einem
        > Fernsehforum sein sollte.

        Ich kenne bzw. kannte den guten Mann auch nicht... ebensowenig die Serie. Die große Beliebtheit diverser Serien und deren Darsteller scheint sich wohl zeitgeistgemäß nur auf ein ganz bestimmtes Clientel der Zuschauer zu beschränken. Produktionen wie damals, wo häufig wirklich noch die ganze Familie vor der Mattscheibe saß und gemeinsam Spaß hatte, gibt es heutzutage ja praktisch kaum noch. Deshalb wundert mich die eher zurückhaltene Resonanz hier im Thread absolut nicht.

        Auch nicht der frühe Tod von Cory Monteith, so traurig der natürlich ist, denn gegen den berühmt-berüchtigten "Club 27" der früh verstorbenen Musiker, wie z.B. Jimi Hendrix, Janis Joplin oder Jim Morrison, ist Monteith ja fast schon "alt" geworden... so makaber das auch klingt. Auch im Vergleich mit James Dean. Ist jetzt in keinster Weise despektierlich gemeint, sondern bezieht sich nur auf Deine Verwunderung, Paula.

        Gruß
        Stahlnetz


        [i]Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann[/i]
      • am via tvforen.demelden

        Paula Tracy schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Nein, habe ich nicht so verstanden. Aber ich habe
        > diese Reaktion schon öfter mal erlebt (nicht in
        > diesem Fall, höchstens bei holgers Posting). Und
        > das finde ich immer ... mir fällt noch nicht mal
        > ein passender Ausdruck dafür ein, wie ich das
        > finde.


        Für mich klingen solche Reaktionen immer sehr selbstgefällig. So als ob jemand, zwischen den Zeilen gelesen, sagen würde "Ich bin ein fehlerfreier Mensch. Mir kann so etwas nie passieren."
      • am via tvforen.demelden

        CormacMcCarthy schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > holger schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Mache ich das als
        > > Normalperson bin ich ein Junkie und Penner,
        >
        > Dann hast du also auch nur Arschlöcher als
        > Freunde und Familie? Schlimm sowas.

        Nö. Aber komisch denken würden sie schon über mich.
        Denke ich mal. Ich kann mir da nicht vorstellen, dass sie das nachvollziehen wollten.
        Ernsthaft. Und ich glaube nicht, dass meine Familie und Freunde komisch sind.
        Aber egal.
        Schade um den Schauspieler und vor allem den Menschen.
      • am via tvforen.demelden

        holger schrieb:
        -------------------------------------------------------

        > Schade um den Schauspieler und vor allem den
        > Menschen.


        Das wollten wir hören. Besser als: "Selber schuld, stirb endlich."
      • am via tvforen.demelden

        Ne, doch nicht "stirb endlich", sondern: Drogen sind halt Mist!
      • am via tvforen.demelden

        holger schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ne, doch nicht "stirb endlich", sondern: Drogen
        > sind halt Mist!


        Natürlich sind Drogen Mist. Aber das sagt man gern einfach so. Ach egal, ich will jetzt gar keine Diskussion anstrengen, die sich wirklich damit auseinandersetzt. Ich weiß nicht, was in diesem Typen vorging, du weißt es auch nicht.
      • am via tvforen.demelden

        Yo. Und damit Friede. ;)
      • am via tvforen.demelden

        holger schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Yo. Und damit Friede. ;)


        Ja, irgendwie. Vorläufig. -.-
      • am via tvforen.demelden

        Ok. Also für mich ist Friede Friede. Warum vorläufig? ;)
    • (geb. 1976) am melden

      @ #964822
      Haaaalllllllooooo, was ist denn das für ein dämlicher Beitrag, hast Du schon mal gehört das jemand an Gras rauchen gestorben ist....???
      Was hat das denn mit seinem Tod zu tun?
      Trotzdem traurig sein Tod R.I.P.
        hier antworten
      • am melden

        Oh mann, noch ein eig. junger Mann der an den dämlichen Drogen verreckt ist.
        Ich frage mich was noch alles passieren muss damit das mit dem S-Zeug mal ein Ende hat. Wisst ihr eig. dass man Gras legalisieren wollte?

        Schön dass er ein guter Schauspieler war. Aber ich denke hier an den Verlust eines Menschenlebens, dass von den Massen nur bemitleidet und beachtet worden ist weil er bekannt genug war. Meiner Meinung nach würde es in der ganzen elendigen Sache besser aussehen wenn nicht ein jeder einfach WEGGUCKT.
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Ich bin auch Stunden später noch geschockt, er war als Finn so ein wichtiger Teil der Serie und wirkte in Interviews extrem sympathisch.

          Kaum ein Lied war so sehr mit Glee verbunden wie "Don't stop believing", so sehr das es drei mal für die Serie aufgenommen wurde, etwas das kein anderer Song geschafft hat. Dieser Song ist es auch, den ich am meisten mit Finn und Rachel verbinde.

          Unvergessen bleibt die erste Version am Ende des Pilotfilms.



          Die dritte Version als Solo von Lea Michele in der Folge Sweet Dreams gegen Ende der vierten Staffel, für Cory Monteith war es die letzte Folge, in der er zu sehen war.

          • am via tvforen.demelden

            Habe gerade gelesen das Cory Monteith tot in einem Hotel gefunden wurdem die Polizei in Vancouver hat es auf einer Pressekonferenz bestätigt. Genaue Informationen gibt es noch nicht, aber vermutlich waren Drogen im Spiel, er hatte schon als Teenager Drogenprobleme und hat Ende März wieder einen Entzug begonnen.

            http://www.hollywoodreporter.com/news/glee-star-cory-monteith-dies-584965

            RIP

            • am via tvforen.demelden

              Ehrlich? Tja. Pech. Drogen sind halt nicht gut.
            • am via tvforen.demelden

              Meine Güte, ich dachte, ich lese nicht richtig. Wie furchtbar, das tut mir sehr leid. Habe ihn gern in "Glee" gesehen.
            • am via tvforen.demelden

              holger schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Ehrlich? Tja. Pech. Drogen sind halt nicht gut.


              Klugscheißer. Bislang ist zwar nicht bekannt, woran der Junge wirklich gestorben ist, es wird nur wild rumvermutet, aber für so eine Äußerung ist der Tod eines jungen Menschen offenbar immer gut.

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen