„Game of Thrones“: Abschluss-Special mit Conan O’Brien landet auf DVDs

    Rätsel um Sean-Bean-Aussagen geklärt

    "Game of Thrones": Abschluss-Special mit Conan O'Brien landet auf DVDs – Rätsel um Sean-Bean-Aussagen geklärt – Bild: HBO
    Sean Bean als Ned Stark in „Game of Thrones“

    Schon länger war durch die Medien gegeistert, dass Late-Night-Talker Conan O’Brien um den Abschluss der Dreharbeiten von „Game of Thrones“ nach Nordirland gereist war und dort an einem Treffen mit zahlreichen Darstellern der Serie teilgenommen hat. Nun ist bekannt geworden, dass dabei gedrehtes Material als Special für eine spätere Veröffentlichung auf DVD vorgesehen ist und nicht im TV ausgestrahlt werden soll – also weder unter dem Banner von O’Briens Show „Conan“ noch bei HBO. Conan O’Brien steht beim Kabel-Sender TBS unter Vertrag, der wie HBO zum Konzern Warner Media gehört.

    Wie Deadline konkretisiert, ist das Special für eine kommende Gesamtausgabe des Fantasy-Epos vorgesehen, bei dem „irgendwann 2019“ dann alle acht Staffeln gemeinsam veröffentlicht werden.

    Die Neuigkeit von dem Special hatte Ned-Stark-Darsteller Sean Bean ausgeplaudert. Im Lager von O’Brien hatte man es bestätigt, aber darauf verwiesen, dass HBO zum Stillschweigen gemahnt habe.

    Sean Bean, der eine Rolle in der zweiten Staffel von „Die Medici“ hat (fernsehserien.de berichtete), war in einem Interview des Hollywood Reporter für die Serie gefragt worden, ob er denn die erste Staffel gesehen habe – in der sein GoT-“Sohn“ Richard Madden die zentrale Rolle hatte – und weiter, ob er denn mit den alten Kollegen aus dem Fantasy-Epos noch in Kontakt stehe. Seine Antwort: „Mit niemandem, mit gar niemandem! (lacht) Ich habe sie nur bei wenigen Gelegenheiten wieder getroffen. Das letzte Mal war vor etwa vier Wochen [vor dem fraglichen Interview, Anm. d. Red.] in Belfast. Conan OBrien hat dieses Ding gemacht. Es war die letzte Folge, so sind wir alle zusammengekommen. Es war gut! Es ist schon seltsam mit der Arbeit [als Schauspieler], man bleibt nie wirklich in Kontakt. Im Schauspielgeschäft hat man so viele unterschiedliche Jobs. Aber immer, wenn ich alte Freunde wiedertreffe, oder sogar Freunde aus der Schauspielausbildung, können wir immer sofort da weitermachen, wo wir beim letzten Mal aufgehört haben.“

    Auf die Nachfrage, ob Conan also ein „Game of Thrones“-Special gemacht habe, fuhr Bean fort: „Ja, es war für die achte Staffel, die letzte. Darum hatten sie entschieden, alle Charaktere zusammen für eine kleine Show nach Belfast zu holen, und Conan war der Host.“

    Zu etwa der Zeit der auslaufenden Dreharbeiten war auch Jason Momoa (aka Khal Drogo) in Belfast gesichtet worden, was zu Spekulationen geführt hatte. Vermutlich ist also auch er in dem Special mit dabei.

    29.11.2018, 15:42 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen