„Für immer Kult“: Nostalgieshow mit Guido Cantz kehrt zurück

    Zweite Staffel und Weihnachtsspecial im WDR

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 03.07.2019, 20:00 Uhr

    „Für immer Kult“ mit Guido Cantz – Bild: WDR/Max Kohr
    „Für immer Kult“ mit Guido Cantz

    Im Herbst 2018 hat der WDR eine neue Show mit dem Titel „Für immer Kult“ ausgestrahlt – und war offensichtlich mit dem Resultat zufrieden. Denn die von Guido Cantz („Verstehen Sie Spaß?“) moderierte Comedy-Spielshow über die 70er, 80er und 90er Jahre kehrt demnächst zurück. Sechs neue Folgen werden zwischen dem 23. August und dem 27. September freitags um 21.00 Uhr im WDR Fernsehen gezeigt.

    Erneut messen sich zwei prominent besetzte Rateteams in mehreren Quizrunden und Aktionsspielen. Als Teamcaptains sind in jeder Ausgabe wieder Moderatorin Sabine Heinrich und Comedian Ingolf Lück dabei, die jeweils einen wechselnden prominenten Mitstreiter an ihrer Seite haben. Mit dabei sind in den neuen Ausgaben Bernd Stelter, Thomas Hermanns, Sonya Kraus, Sonja Zietlow, Giovanni Zarrella, Matze Knop, Oliver Petszokat, Susan Link, Ulrike von der Groeben, Elena Uhlig, Stefan Mross und Aleksandra Bechtel. Am 23. Dezember wird es zudem ein extralanges Weihnachtsspecial mit Henning Krautmacher und Janine Kunze als Gäste geben. Diese Sonderfolge wurde bereits gestern bei hochsommerlichen Temperaturen in Köln aufgezeichnet.

    Am bewährten Spielkonzept ändert sich nichts: In mehreren Quiz- und Aktionsrunden wird an kultige Fernsehserien, die größten Hits, schräge Modetrends, Essen und Trinken, Spielwaren, technische Innovationen sowie Ereignisse in Sport und Boulevard aus den 70ern, 80ern und 90ern erinnert. Zwischendurch geben die Kandidaten persönliche Anekdoten zum Besten. Das Gewinnerteam darf am Ende der Show bestimmen, welchen von zwei „peinlichen Kultsongs“ das Verliererteam an der Karaoke-Maschine vortragen muss. In unserer TV-Kritik kamen wir zu dem Schluss, dass „Für immer Kult“ der optimale Retro-Snack für zwischendurch ist.

    Eine nostalgische Reise unternimmt der WDR auch in Form einer neuen Dokureihe. Nach „Unser Land in den 70ern“ und „Unser Land in den 80ern“ folgt nun konsequenterweise „Unser Land in den 90ern“. Ab dem 9. August wird immer freitags um 20.15 Uhr 45 Minuten lang auf ein Jahr der Dekade zurückgeblickt. Zu sehen geben soll es spannendes Archiv-Material mit zum Teil unveröffentlichten Filmaufnahmen. Die prominenten Sprecher aus dem Off haben dabei einen bestimmten Bezug zu „ihrem Jahr“: Hugo Egon Balder (1990), Michael Kessler (1991), Reinhold Beckmann (1992), Esther Schweins (1993), Thorsten Schorn (1994), Christian Wunderlich (1995), Manes Meckenstock (1996), Sabine Heinrich (1997), Mariele Millowitsch (1998) und Cordula Stratmann (1999).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Helmprobst am 04.07.2019 09:46 via tvforen.demelden

      Die Fragen - naja, hat man so schon zigfach in ähnlichen Sendungen gehört. Aber was die Kandidaten draus machen und vor allem die beiden Teamkapitäne sorgten in der ersten Staffel für hohen Unterhaltungswert. Freue mich, dass es weiter geht!

      Warum man allerdings schon im Juli eine Weihnachtssendung aufzeichnet verstehe ich nicht ganz. Ist da das Risiko nicht sehr gross, dass Aussagen darin dann zum Zeitpunkt der Ausstrahlung nicht mehr aktuell sind und schlimmstenfalls geschnitten werden müssen?

      weitere Meldungen