„Flowers“: Channel 4 zeigt Olivia-Colman-Serie Ende April

    Jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Art unglücklich

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 07.04.2016, 14:00 Uhr

    Flowers – Bild: Kudos / NBCUniversal / Channel 4
    Flowers

    Gemeinsam hatten der britische Channel 4 und NBC Universal (für seinen Comedy-Streaming-Dienst Seeso) die Comedyserie „Flowers“ bestellt. Für den Sechsteiler mit „Broadchurch“-Darstellerin Olivia Colman gibt es nun Ausstrahlungsdaten und Trailer.

    Die Welttpremiere wird in Großbritannien erfolgen. Dort zeigt Channel 4 die sechs Folgen in ungewohnt schneller Folge: Am 25. April geht es um 22:00 Uhr mit einer Doppelfolge los, danach folgt täglich eine neue Episode. So ist die Staffel schon am 29. April ausgestrahlt. Bei Seeso in den USA wird die Serie am 5. Mai freigeschaltet. Bei Seeso hat NBC Universal die Onlineverwertung seiner Comedy-Serien gebündelt. Der Dienst kostet 3,99 US-Dollar Abogebühr im Monat.

    In „Flowers“ spielen Colman und Julian Barratt das Ehepaar Flowers, das sich bereits auseinandergelebt hat und ebenso skurril ist wie seine Nachbarn.

    Barratt spielt Maurice, ein Autor, der sein Geld mit der Kinderbuchreihe „The Grubbs“ verdient. Colman porträtiert seine Ehefrau Deborah, eine Musiklehrerin. Die beiden sind zwar noch verheiratet, aber nicht mehr so richtig zusammen. Maurice kämpft ständig gegen seine inneren Dämonen und dunklen Geheimnisse, während seine Gattin versucht, die Familie zusammenzuhalten und außerdem Maurice verdächtigt, eine Affäre mit seinem japanischen Illustrator Shun (Serienschöpfer Will Sharpe persönlich) zu haben.

    In ihrem alten, stark baufälligen Haus leben außerdem noch Maurices Mutter Hattie (Leila Hoffman) und die verhaltensauffälligen Kinder der Flowers, die bereits 25-jährigen Zwillinge Amy (Sophia di Martino, „Friday Night Dinner“) und Donald (Daniel Rigbyk, „Eric and Ernie“) – die um die Zuneigung desselben Mädchens wetteifern. Für mehr alltägliches Chaos sorgen die Nachbarn der Flowers, die noch verrückter sind als die Hauptfiguren selbst.

    Als Produzenten des Sechsteilers dienen die Studios Kudos („Humans“, „Utopia“, „Broadchurch“) und NBCUniversal.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen