„First Ladies“ mit Viola Davis erhält Serienbestellung

    „HTGAWM“-Star wird in Dramaserie zu Michelle Obama

    Bastian Knümann – 06.02.2020, 14:38 Uhr

    Viola Davis in der fünften Staffel von „How to Get Away with Murder“

    Das Politdrama „First Ladies“ hat vom US-Sender Showtime eine offizielle Serienbestellung erhalten. In der ersten Staffel der Anthologie-Serie schlüpft Viola Davis in die Rolle der Michelle Obama. Es ist Davis’ erste Serienrolle seit dem für das Frühjahr anstehenden Ende der Dramaserie „How to Get Away with Murder“.

    „First Ladies“ spielt im East Wing des Weißen Hauses, dem Ostflügel des Regierungsgebäudes, in dem über die Jahrzehnte hinweg charismatische und politisch äußerst aktive Ehefrauen der US-Präsidenten arbeiteten – die meisten First Ladies haben sich für überparteiliche, wohltätige Zwecke eingesetzt.

    Sowohl das politische Vermächtnis dieser Frauen als auch ihr persönliches Leben soll durch die Anthologie-Serie beleuchtet werden. Im Zentrum der ersten Staffel werden Eleanor Roosevelt (1933 – 1945), Betty Ford (1976 – 1980) und Michelle Obama (2008 – 2016) stehen. Die weiteren Darstellerinnen neben Viola Davis werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

    Entwickelt wurde das Format von Aaron Cooley, der zuvor bereits ein Drehbuch über das Leben von Lady Bird Johnson (First Lady von 1963 bis 1969) geschrieben hatte. „First Ladies“ ist eine Koproduktion von Showtime und Lionsgate Television.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen