„Fahndung Deutschland“: Sat.1 versuchts mit Live-Kriminalreport am Vorabend

    Vorzeitiges Aus für „Einsatz in Köln“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 03.05.2016, 13:52 Uhr

    "Fahndung Deutschland": Sat.1 versuchts mit Live-Kriminalreport am Vorabend – Vorzeitiges Aus für "Einsatz in Köln" – Bild: Sat.1

    „Die Nächste bitte!“, könnte das Motto für die Sendungen am Sat.1-Vorabend lauten. Seit Anfang April versucht der Bällchensender mit der geskripteten Polzeiserie „Einsatz in Köln – Die Kommissare“ gute Einschaltquoten auf dem 19-Uhr-Sendeplatz einzufahren – vergeblich. Schwache Marktanteile von durchschnittlich 6,8 Prozent in der Zielgruppe waren zu wenig. Nur eine überschaubare Zahl an Zuschauern interessierte sich für die „sympathischen Ermittlerteams“ und „ihre authentischen Fälle“ in der „frischen Krimiunterhaltung“ (O-Ton Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger). Deshalb zieht Sat.1 nun vorzeitig den Stecker und verbannt die Serie nach nur fünf Wochen wieder aus dem Programm.

    Der kurzfristige Ersatz ist durchaus ungewöhnlicher Natur. Denn anstelle einer weiteren Scripted Reality versucht es Sat.1 nun mit einem täglichen Live-Kriminalreport. In „Fahndung Deutschland“ wird über aktuelle Straftaten live aus dem Studio in Berlin informiert, bei denen die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bittet – „Aktenzeichen XY…ungelöst“ lässt grüßen. Die Kriminalbeamten fahnden in Tötungsdelikten und Vermisstenfällen, Wohnungseinbrüchen, Raubüberfällen, sexuellen Übergriffen, aber auch relevanten Kleinkriminalitäts- und Betrugsfällen. Neben der Fahndung steht auch Prävention im Vordergrund und das Format will eine Ratgeberfunktion übernehmen. Fragen wie „Welches Vorgehen ist ratsam, wenn man Opfer von K.o.-Tropfen geworden ist – und wie kann man sich überhaupt vor einem solchen Übergriff schützen?“ oder „Wie verhält man sich im Falle eines Terroranschlags am besten?“ sollen geklärt werden.

    Simone Panteleit und Karen Heinrichs wurden als Moderatorinnen verpflichtet. Die Sendung soll vorerst vom 9. Mai bis 10. Juni werktags um 19:00 Uhr austrahlt werden. Als Produktionsfirma steht die Maz & More TV-Produktion GmbH hinter „Fahndung Deutschland“.

    Sat.1 und sein Vorabend – eine tragische Geschichte voller Misserfolge. Im vergangenen Jahr legte der Bällchensender mit der Realityshow „Newtopia“, der Daily-Soap „Mila“ und dem Magazin „Unser Tag“ gleich drei Flops hin, die allesamt um 19:00 Uhr miserable Quoten eingefahren haben. Vor „Einsatz in Köln“ war auf dem Sendeplatz übergangsweise die Scripted Reality „In Gefahr – Ein verhängnisvoller Moment“ zu sehen, die ebenfalls kein großer Wurf war.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Toll SAT1! Gestern wurde hier »Einsatz in Köln - Die Kommissare - Das perfekte Alibi, die in acht Wochen ausgestrahlt werden soll« gedreht.

      Lutz

      weitere Meldungen