Dritte Staffel „Please Like Me“ startet mit Hühnern im Oktober bei Pivot

    Serienschöpfer Josh Thomas steigt nun auch in Regie ein

    Stefan Genrich – 23.07.2015, 16:38 Uhr

    In der neuen Staffel „Please Like Me“ begeistert sich Josh (Josh Thomas) für flatterhafte Wesen – Bild: Ben Timony / Pivot
    In der neuen Staffel „Please Like Me“ begeistert sich Josh (Josh Thomas) für flatterhafte Wesen

    Jetzt mischt Multi-Talent Josh Thomas in „Please Like Me“ zusätzlich in der Regie an der Seite von Matthew Saville („The Slap – Nur eine Ohrfeige“) mit. Die dritte Staffel erlebt ihre US-Premiere am Freitag, den 16. Oktober, um 22 Uhr auf Pivot. Der Digitalsender verspricht eine „romantische, lustige, vertrackte“ Season – die zehn frischen Folgen „bringen dich zum Lachen, während sie schonungslos ernst die dunkelsten Augenblicke unseres Alltagslebens zeigen.“ Dabei hilft künftig Emily Barclay („Glitch“) in der Stammbesetzung: Als Ella verdreht sie Joshs bestem Freund Tom (Thomas Ward) den Kopf.

    „Please Like Me“ ist vor allem in Australien ein Hit und sammelte dort mehrere Fernsehpreise ein. In Europa nominierten die renommierte Rose d’Or und in Amerika der bekannte International Emmy Award die Serie für Auszeichnungen. Bislang sind die halbstündigen Episoden zuerst in der Heimat der Kängurus gelaufen, wo Josh Thomas die humorvollen Dramen zusammen mit Produzent Todd Abbott („Judith Lucy Is All Woman“) entwickelte. Diesmal sollen Aussies und US-Zuschauer beinahe zeitgleich beim Auftakt der nächsten Staffel einschalten: Laut der Datenbank IMDb geht es einen Tag früher in Down Under los.

    Bis dahin steckt Josh Thomas bis zum Hals in der Arbeit, zumal der Erfinder von „Please Like Me“ als Executive Producer, Autor und Star beteiligt ist sowie nun erstmals Regieaufgaben übernimmt. Wie „Seinfeld“ lässt der Stand-up-Comedian seine Bühnenauftritte und persönliche Erlebnisse einfließen. Dadurch erhält das TV-Publikum Einblicke in die düstere, wahnwitzige Welt des inzwischen 28-Jährigen.

    Ein eingespieltes Team erwartet Emily Barclay. Caitlin Stasey ist wie zuvor als Joshs Ex-Freundin Claire und Debra Lawrance als seine depressive Mutter zu sehen. Außerdem wieder dabei: Drehbuchautorin Hannah Gadsby als Hannah, Keegan Joyce als Arnold, David Roberts als Dad von Josh, Renee Lim als Mae und nicht zuletzt Hund John. Ebenso wie früher sitzt der Sender Australian Broadcasting Corporation (ABC) als Auftraggeber neben Pivot im Boot.

    Nach seinem Coming Out und dem Selbstmordversuch der Mutter in der ersten Staffel sowie späteren Problemen des Erwachsenwerdens ist Josh ein wenig älter geworden – leider allerdings vor allem körperlich: „Ich habe dieses Jahr zu viel Gewicht in meinem Gesicht verloren“, beklagt der Hauptdarsteller, „und mittlerweile habe ich das Gesicht von meinem Vater.“ Trost bei dieser Veränderung: „Andererseits ist Season drei unsere allerbeste!“ Zwischen straight und gay bietet die Handlung genügend Platz für Online-Dating, schwules Leben, sexuell übertragbare Krankheiten, Seitensprünge und Hühnerzucht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen