[UPDATE] Dritte Staffel „Chez Krömer“ startet Mitte Oktober

    Boris Palmer und Günther Krause in neuen Folgen des mit Grimme-Preis ausgezeichneten Talks

    Bastian Knümann – 08.10.2020, 10:17 Uhr (erstmals veröffentlicht am 05.09.2020)

    „Chez Krömer“

    UPDATE: Der rbb hat nun eine Übersicht über die Gäste veröffentlicht, die Kurt Krömer in Staffel 3 begrüßen darf. Zum Start am 13. Oktober nimmt die SPD-Politikerin Sawsan Chebli im Verhörraum Platz. In den weiteren Folgen stellen sich u. a. Boris Palmer, Katja Kipping, Teddy Teclebrhan und Günther Krause den investigativen Fragen.

    Die erste Folge der neuen Staffel ist am Dienstag, den 13. Oktober, ab 18:00 Uhr in der ARD Mediathek und auf YouTube abrufbar, bevor die Folge noch am selben Abend um 22:15 Uhr im rbb Fernsehen zu sehen sein wird. Die Folgen 2 bis 6 werden danach bereits montags ab 18:00 Uhr online auf Abruf veröffentlicht und dienstags im linearen Programm ausgestrahlt.

    ZUVOR: Die Katze war wieder unterwegs und hat Kurt Krömer frische Gäste vor die Tür gelegt: Die dritte Staffel „Chez Krömer“ feiert am 13. Oktober seine Premiere und ist dann immer dienstags um 22:15 Uhr im rbb Fernsehen zu sehen. Die jüngst mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Talksendung kehrt mit sechs neuen Folgen auf die Bildschirme zurück, wie eine Sendersprecherin fernsehserien.de gegenüber mitteilte. Wie bisher auch werden die neuen Folgen bereits vor der TV-Ausstrahlung in der ARD Mediathek und auf dem YouTube-Kanal des rbb Fernsehens abrufbar sein.

    In seinem Talk begrüßt Kurt Krömer „Freunde und Arschlöcher“, wie er seine Gäste liebevoll nennt, um ihnen investigativ verstörende Fragen zu stellen. Bislang stellten sich unter anderem Philipp Amthor, Erika Steinbach und Sido dem außergewöhnlichen Gespräch. Wer in der neuen Staffel in Krömers Verhörraum Platz nehmen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

    Mit „Chez Krömer“ beendete der Berliner Komiker 2019 seine fünfjährige TV-Abstinenz. Nach einer erfolgreichen ersten folgte Anfang dieses Jahres nicht nur eine zweite Staffel, sondern auch noch eine Auszeichnung mit dem renommierten Grimme-Preis in der Kategorie „Unterhaltung“. Im Juni folgte der Sprung vom rbb ins ARD-Hauptprogramm, wo ausgewählte Folgen am späten Donnerstagabend wiederholt wurden. Aktuell ist die Sendung für den Deutschen Comedypreis nominiert, über den die Zuschauer in einem Online-Voting abstimmen können (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen