„Dominion“: Syfy findet Termin für Deutschlandpremiere

    Die Menschheit im Kampf gegen die Engel

    Bernd Krannich – 08.12.2015, 11:27 Uhr

    Der Erzengel Michael (Tom Wisdom) in „Dominion“

    Der deutsche Pay-TV-Sender Syfy hat einen Termin für die Ausstrahlung der Serie "Dominion" gefunden: Ab dem 8. Februar wird die achtteilige erste Staffel immer montags in Doppelfolgen gezeigt.

    Die Serie basiert auf den Geschehnissen des Films "Legion". Darin will Gott die Erde von der Menschheit befreien. Eigentlich ein nachvollziehbarer Wunsch, doch der Erzengel Michael, im Film gespielt von Paul Bettany, entscheidet sich, auf der Seite der Menschen gegen seinen Schöpfer anzutreten und widersetzt sich dessen Befehlen. Sein Bruder Gabriel leitet so die Vernichtung der Menschheit ein, während Michael versucht, den noch ungeborenen potentiellen Retter der Menschheit zu retten.

    Die Serienfassung ist zeitlich 25 Jahre nach dem Ausbruch des verheerenden Krieges zwischen den Menschen und den Engeln angesiedelt. Erzengel Michael (Tom Wisdom) hatte einer Gruppe von Menschen beim Überleben geholfen. Die haben das ehemalige Las Vegas zur neuen Festungsstadt Vega ausgebaut. Es ist eine der wenigen Enklaven der Menschheit, die nach den Dekaden des Krieges noch übrig sind.

    In der Stadt ringen zwei mächtige Familien um die Vorherrschaft - auf der einen Seite der "Kriegsheld" General Edward Riesen (Alan Dale), auf der anderen Seite der durchtriebene David Whele (Anthony Head, "Buffy - Im Bann der Dämonen"), ein ehemaliger Fernsehprediger. Auch zu anderen Enklaven der Menschheit gibt es Kontakte, die für politischen Zündstoff sorgen.

    Unterdessen findet der junge, rebellischer Soldat (Christopher Egan) heraus, dass er der "Auserwählte" ist, um die Menschheit zu retten. Derweil lauern vor den Toren der Stadt Gabriel und seine Scharen - niedere Engel, die in die Körper von Menschen fahren (müssen), um auf der Erde existieren zu können.

    In den USA wurde "Dominion" jüngst nach der zweiten Staffel abgesetzt. Gedreht wurde die Serie im südafrikanischen Kapstadt. Die ehemaligen "Smallville"-Showrunner Todd Slavkin und Darren Swimmer waren als ausführende Produzenten tätig und teilten sich den Showrunner-Posten mit Vaun Wilmott, der das Drehbuch zum 90-minütigen Pilotfilm geschrieben hatte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen