„Die Pfefferkörner“: Neue Generation der Kinderserie geht an den Start

    Dreharbeiten zur 15. Staffel laufen

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 28.06.2018, 11:44 Uhr

    „Die Pfefferkörner“: (v.l.) Nele Grevenmeyer (Ronja Levis), Levin Grevenmeyer (Moritz Pauli), Kira Dierksen (Marlene von Appen), Tayo Okoawo (Samuel Adams) und Olufemi Okoawo (Spencer König) sind die Detektive der neunten Generation – Bild: NDR/Boris Laewen
    „Die Pfefferkörner“: (v.l.) Nele Grevenmeyer (Ronja Levis), Levin Grevenmeyer (Moritz Pauli), Kira Dierksen (Marlene von Appen), Tayo Okoawo (Samuel Adams) und Olufemi Okoawo (Spencer König) sind die Detektive der neunten Generation

    Lang laufende Kinderserien stehen vor dem Problem, dass die Hauptdarsteller irgendwann keine Kinder mehr sind – und durch jüngere Schauspieler ausgetauscht werden müssen. Bei „Die Pfefferkörner“ ist dies schon mehrfach der Fall gewesen. Aktuell wird in Hamburg die 15. Staffel der ARD-Produktion gedreht, für die bereits die zehnte Generation junger Ermittler vor der Kamera steht.

    Fünf neue Detektive treten in die Fußstapfen ihrer Vorgänger. Neu im Team sind die Geschwister Nele (Ronja Levis) und Levin (Moritz Pauli), die mit ihren Müttern Imke (Lena Münchow) und Krissi (Silja Von Kriegstein) ins Kontor in der Hamburger Speicherstadt ziehen. Unterstützt werden sie von Kira (Marlene von Appen), der Tochter des Fischbudenbesitzers Sven (Bo Hansen), und den aus Nigeria stammenden Brüdern Tayo (Samuel Adams) und Olufemi (Spencer König). Die beiden Flüchtlingsjungen leben seit zwei Jahren in Deutschland und sind die Pflegekinder von Andrea Jansen (Meike Kircher) und Martin Schulze (Janek Rieke) im bekannten Kanuverleih an der Alster. Gemeinsam ermitteln die fünf Freunde in der neuen Staffel unter anderem in einem spektakulären Entführungsfall in der Elbphilharmonie, helfen einer alten Dame bei der Suche nach ihrer Familie, decken einen Chlorgasdiebstahl im Schwimmbad auf und enttarnen eine Praxis, in der illegal Hunde geklont werden.

    Die Dreharbeiten dauern noch bis Herbst, zu sehen sein wird die neue Staffel dann voraussichtlich ab Ende des Jahres im Ersten. Bevor die fünf neuen Detektive an den Start gehen, sind noch drei neue weitere Folgen mit Mia (Marleen Quentin) und ihrer kleinen Schwester Alice (Emilia Flint), Benny (Ruben Storck), Johannes (Luke Matt Röntgen) und Lisha (Emma Roth) zu sehen, die bereits im Frühjahr gedreht wurden.

    „Die Pfefferkörner“ werden produziert von der Letterbox Filmproduktion (Produzent: Holger Ellermann) im Auftrag der ARD unter Federführung des NDR. Regie führt bei den neuen Folgen Andrea Katzenberger, die zusammen mit Silja Clemens, Anja Jabs, Franca Düwel und Catharina Junk auch für die Drehbücher verantwortlich zeichnet.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Roy Kabel am 02.07.2018 07:23 via tvforen.demelden

      Eine streng politisch korrekte Kinderserie..uff...
      Aber dass hier Kinder Ganoven hinterherspionieren (was in der Realität gefährlich ist), wird im Gegenzug verharmlost.
      • seventy am 29.06.2018 23:35 via tvforen.demelden

        Am Wochenende schaue ich tatsächlich mal rein, und mir ist schon aufgefallen, daß die Jungdarsteller in den vergangenen Jahren ausgetauscht wurden. Trotzdem finde ich, daß diese Serie im Gegensatz zu vielen anderen Kindersendungen im Laufe der Jahre ihren Charme bewahrt hat. Ich mag diese Kinderkrimis, sind nett anzuschauen und leichte Unterhaltung.
        Schön, daß diese Serie sich schon so lange hält.

        weitere Meldungen