„Die Geissens“ kehren kurz nach den Jahreswechsel zurück

    Die „schrecklich glamouröse Familie“ geht ins elfte Jahr

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 14.12.2021, 12:30 Uhr

    „Die Geissens“: Carmen, Shania, Robert und Davina gehen in die 20. Staffel – Bild: RTL Zwei/Per Florian Appe
    „Die Geissens“: Carmen, Shania, Robert und Davina gehen in die 20. Staffel

    Mehr als zehn Jahre und über 300 Folgen später machen sie noch immer das Programm von RTL Zwei unsicher. „Die Geissens“ gehen kurz nach dem Jahreswechsel in die mittlerweile 20. Staffel. Auf dem bewährten Sendeplatz am Montagabend um 20:15 Uhr starten am 3. Januar 2022 die neuen Doppelfolgen, welche die „schrecklich glamouröse Familie“ zunächst in die USA entführen.

    In New York stehen für Carmen Geiss, Robert sowie die Töchter Davina und Shania Luxus-Shopping, Party, Street-Art und Sightseeing auf dem Programm. Danach geht die illustre Weltreise weiter. Pompöse Hotels, ganz besondere Delikatessen und schnelle Autos warten auf die Eltern in Dubai, während es die beiden Schwestern nach Monaco zieht. Dort sorgen sie allerdings nicht nur für einiges an Chaos, sondern auch für einen teuren Unfall.

    Es folgt ein sportlicher Abstecher nach Südtirol zum „Geiss-Biathlon“, bevor in einem schicken Villen-Resort in der Dominikanischen Republik reichlich Action auf dem Urlaubsplan steht. Allerdings führt dies für die Familie auch zu einem Schockmoment, als ein Mitglied kurzzeitig im Krankenhaus landet. Allerdings gibt es auch Trennungsschmerzen zu verkraften, denn Davina und Shania ziehen tatsächlich aus. Wie werden Carmen und Robert mit ihrem leeren Nest klarkommen und vor allem, werden sich die Schwestern gemeinsam in der eigenen Wohnung vertragen?

    Nach der Ausstrahlung sind die Episoden 30 Tage lang kostenlos bei RTL+ verfügbar, bevor sie dann in den Premiumbereich wechseln. Als Produktionsfirma steht nach wie vor die hauseigene Geiss TV hinter dem Format. Die Jubiläumsstaffel, mit der Anfang 2021 die Schallmauer von 300 Folgen durchbrochen wurde, bescherte dem Sender sehr gute Quoten mit durchschnittlich sieben bis acht Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Zuletzt wurde auch ein Spin-Off geplant, in dessen Zentrum die Töchter Davina und Shania stehen sollen (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Na ja die Anfänge 2011/2012
      So wo Goodbye Deutschland! Die Auswanderer Familie Geiss vorstellte und
      seinem gegründeten Sportartikelhersteller Uncle Sam usw. fand ich jetzt
      nicht so schlecht.Hat alles ganz gut funktioniert.Als Sie dann auf
      sämtlichen Social Medias  anfingen sich zu "Präsentieren" und
      "Dokumentierten", und sich mit den (nicht immer zu Unrecht) Neidern
      anlegten, habe ich auch immer weniger den TV eingeschalten.Irgendwie war
      das immer gleich

      Sein Vermögen gönne ich Ihm aber.Einer muß es ja schlussendlich haben ;-)
      • am via tvforen.de

        Noch so eine superwichtige Sendung....würg!
        • am

          Die sind der Grund, warum Corona niemals endet. Die sollten mit ihrem Arsch lieber zu hause bleiben, als ihre Bakterien in der ganzen Welt zu verteilen?! Was ist hier mit Stay Home? oder gilt das nur für den normalen Pöbel, aber nicht für Superreiche (d)Promis
          • am

            OMG, was sind das eigentlich für Leute die sich solch einen Mist anschauen? Und das nach den ganzen Jahren. Was geht in deren Kopf bloss vor?

            weitere Meldungen