„Der Regenmacher“: Filmklassiker nach John-Grisham-Roman erhält Serienadaption

Justizdrama von Francis Ford Coppola mit Matt Damon wird neu verfilmt

Vera Tidona
Vera Tidona – 13.06.2024, 17:24 Uhr

Matt Damon (l.) und Danny DeVito (r.) in „Der Regenmacher“ – Bild: Splendid Film
Matt Damon (l.) und Danny DeVito (r.) in „Der Regenmacher“

USA Network hat grünes Licht für eine Serienadaption des Bestsellerromans „The Rainmaker“ von John Grisham gegeben. Für den Serienmacher Michael Seitzman („Code Black“, „Kaltes Land“) brauchte es ganze sechs Jahre, bis endlich sein Wunsch, aus der Vorlage eine Serie zu machen, Gehör fand.

Eine erste Verfilmung kam bereits im Jahr 1997 unter dem deutschen (Buch-)Titel „Der Regenmacher“ in die Kinos, damals von niemand Geringerem als Regie-Legende Francis Ford Coppola in Szene gesetzt. Die Hauptrollen waren mit Matt Damon, Danny DeVito und Jon Voight prominent besetzt. Dennoch konnte das David-gegen-Goliath Gerichtsdrama im Vergleich zu weiteren damals populären Grisham-Verfilmungen wie „Die Jury“, „Die Firma“ oder „Die Akte“ nicht den erwünschten kommerziellen Erfolg an den Kinokassen erreichen. Nichtsdestotrotz erlangte der Film, in dem weitere Hollywoodgrößen wie Danny Glover, Claire Danes, Teresa Wright und Mickey Rourke mitspielten, inzwischen Kultstatus.

Im Zentrum steht der junge Strafverteidiger Rudy S. Baylor, der gerade sein Examen in Jura abgelegt hat und völlig unerfahren und unbedarft plötzlich vor Gericht gegen einen mächtigen Versicherungskonzern um die finanzielle Unterstützung für seinen kranken Mandanten kämpft. Dabei deckt er gemeinsam mit seinem gerissenen Gehilfen Deck Shifflet die ethisch bedenklichen Methoden des Konzerns auf, mit denen sie die berechtigten Ansprüche ihrer Kunden abwiegeln, um Millionen US-Dollar an Kosten für die Krankenbehandlung einzusparen. Auf der gegnerischen Seite stehen dem jungen Anwalt und seinem kleinen Team ein paar mächtige Top-Anwälte gegenüber (angeführt von Jon Voight).

Michael Seitzman konnte ursprünglich die Serienidee von „The Rainmaker“ als Teil eines umfangreichen Franchise namens The Grisham Universe bei ABC Studios und Hulu unterbringen, zu der sich auch die weitere Grisham-Adaption „Rogue Lawyer“ von Jason Richman („Stumptown“) gesellte. Bei Erfolg sollten weitere Adaptionen des Bestseller-Autors folgen, doch dann ließ das Produktionsstudio nach sechs Jahren die Idee wieder fallen.

Inzwischen hat Seitzman mit Produzent Jason Blum von Blumhouse Television und Lionsgate Television neue Partner für sein Projekt bei NBCUniversal gefunden.

Kommentare zu dieser Newsmeldung

  • (geb. 1992) am

    Der Film ist richtig gut, hoffentlich kann da die Serie mithalten.


    Es wird auch von den Schauspielern abhängen, die mitmachen.

    weitere Meldungen