„Der junge Wallander“: Netflix mit Termin und Trailer für Staffel zwei

    Adam Pålsson ermittelt in sechs neuen Folgen

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 18.01.2022, 11:45 Uhr

    „Der junge Wallander“ startet in die zweite Staffel – Bild: Netflix
    „Der junge Wallander“ startet in die zweite Staffel

    Im September 2020 ermittelte Adam Pålsson zum ersten Mal als „Der junge Wallander“ bei Netflix. Nun hat der Streamingdienst die Rückkehr der modernen Prequel-Serie für den 17. Februar mit sechs neuen Folgen bestätigt. Außerdem trägt die zweite Staffel den vollständigen Originaltitel: „Young Wallander: Killer’s Shadow“. Ein Teaser-Trailer gewährt zudem einen ersten Blick auf den neuen Fall des schwedischen Kult-Ermittlers.

    „Der junge Wallander“ fungiert zwar als Prequel für die bekannte Romanfigur des Autors Henning Mankell und zeigt Kurt Wallander zunächst als Streifenpolizist. Dennoch ist die Serie im Malmö der Gegenwart angesiedelt. Am Ende der ersten Staffel hatte sich Wallander entschlossen, nach dem Mord an seinem Kollegen Hemberg die Polizei zu verlassen und sich mehr seinem Privatleben mit Mona (Ellise Chappell) zu widmen.

    Dennoch scheint Wallander sich seiner Zukunft nicht so ganz sicher zu sein. Der neue Vorgesetzte Superintendent Samuel Osei (Tomiwa Edun) bietet ihm an, der Major Crimes Unit wieder beizutreten. Der erste Fall scheint für Wallander zunächst nicht außergewöhnlich zu sein: Fahrerflucht vor einem Nachtclub. Doch schon bald zeigt sich, dass es bei dem Opfer Verbindungen zu einem berüchtigten Mordfall gibt, in dem Frida Rask (Leanne Best) bereits vor acht Jahren ermittelte. Wallander ist entschlossen, die Wahrheit ans Licht zu bringen – selbst, als ihn die Ermittlungen vor eine Entscheidung stellen, die seine Karriere auf einen Schlag beenden könnte.

    Die Serie stammt von Autor und Produzent Benjamin Harris, Regie führen Ole Endresen und Jens Jonsson. Verantwortlich zeichnet das Produktionsstudio Yellow Bird, das auch bereits für die beiden früheren Wallander-Serien aus Schweden („Mankells Wallander“) und Großbritannien („Kommissar Wallander“) verantwortlich zeichnete.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen