„Deadly Tropics“: Sat.1 Emotions zeigt französische Krimiserie als Deutschlandpremiere

    Ermittlerinnen-Duo klärt Mordfälle auf der Karibikinsel Martinique auf

    Vera Tidona – 12.11.2020, 13:05 Uhr

    Französische Krimiserie „Deadly Tropics“ – Bild: France 2
    Französische Krimiserie „Deadly Tropics“

    Sat.1 Emotions nimmt die neue französische Krimiserie „Deadly Tropics“ ins Programm. Die achtteilige erste Staffel über ein ungleiches Ermitterinnen-Duo auf der Karibikinsel Martinique geht am 30. November montags um 20:15 Uhr im Doppelpack an den Start.

    Die neue Leiterin der Kriminalpolizei von Fort-de-France, Mélissa Sainte-Rose (Sonia Rolland), muss künftig mit ihrer neuen Kollegin, der jungen Ermittlerin Gaëlle Crivelli (Béatrice de la Boulaye), zusammenarbeiten. Die beiden trennen jedoch ihre völlig unterschiedlichen Auffassungen von Recht und Ordnung, doch gemeinsam sind sie ein unschlagbares Team, um auf der paradiesischen Karibikinsel Martinique eine Reihe von Mordfällen aufzuklären.

    Ihr erster gemeinsamer Fall führt sie an den Strand der Insel. Dort wird die Leiche der 17-jährigen Tissia gefunden. Erste Ermittlungen ergeben, dass das Opfer kurz vor seinem Tod mit drei Schulkameradinnen in eine Villa eingebrochen ist. Während sich Mélissa Sainte-Rose in Fort-de-France einlebt, häufen sich die Meinungsverschiedenheiten mit ihrer Kollegin Gaëlle. Doch ihr zweiter gemeinsamer Fall zwingt die beiden Ermittlerinnen, ihr Kriegsbeil für eine Weile zu begraben, denn in einem Fischernetz wird die Leiche einer jungen Frau entdeckt.

    In weiteren Rollen sind Julien Beramis, Benjamin Douba-Paris, Antoinette Giret und Stéphan Wojtowicz zu sehen. Die Krimiserie wird von den Autoren und Produzenten Eric Eider, Ivan Piettre und Thierry Sorel entwickelt.

    „Deadly Tropics“ (mit dem Originaltitel „Tropiques criminels“) feierte mit der ersten Staffel am 22. November 2019 auf France 2 TV-Premiere. Eine zweite Staffel mit weiteren acht Folgen ist bereits in Arbeit.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen